Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
PNAC-Studie
9/11 Gesetze
Milzbrand
Märchenjahre
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
China
Balkanisierung
Synchronisation
Albert Pike
Amerikas Kriege
Geschichte der Zentralbanken
Touchless Torture
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
The Crown
SS = Sedes Sacrorum
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Chemtrails
Medien- und Finanzmacht
These Antithese
Adolf Hitler Heute
Hitlers Ziele ?
Hjalmar Schacht
Dritter Weltkrieg
Six Million Jews
Jesuiten
Von Israeliten und Juden
Talmud
Khazaren
Zionismus
Illuminaten
Kurdistan + Israel
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
Wasserkriege
Pipeline Kriege
Übersicht Pipelines
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Quellenangaben
Testfragen

http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumentationen/d/3506716/was-wirklich-geschah.html
"Die 9/11- Verschwörung? Was wirklich geschah"

"Was wirklich geschah"..... Dass ich nicht lache! Was hier präsentiert wurde, war primitiver Mainstream.

Ein nicht namentlich genannter CIA-Agent mit Sommersprossen sagte auf N24:
"Ich war 24 Jahre bei der CIA. Wir sind clever, aber zu glauben, wir könnten eine derartige Verschwörung auf die Beine stellen ist absurd, mal abgesehen davon dass es unmoralisch wäre. So etwas gibt es nur im Kino."
Zwischenfrage an jenen Spross der CIA, der auf N24 zu Wort kam: Seit wann spielt Moral bei der CIA ein Rolle??
Aber in einem Punkt hat dieser Mann Recht. Die CIA steckte tatsächlich NICHT hinter diesem Anschlag. CIA Chef Tenet und Antiterrorkoordinator Richard Clarke taten alles was in ihrer Macht stand, stießen aber bei denen, welche die Fäden der Macht tatsächlich in der Hand hielten nur auf taube Ohren. (Siehe
9/11 Masterminds )

Aber wer über einen gesunden Menschenverstand (und das tut "Sommersprosse" nicht) verfügt, der muß sich doch überlegen, warum ein 417 Meter hohes Gebäude wie das WTC1 nach den Beobachtungen eines Physikers namens David Chandler in 11,5 Sekunden einstürzte. Sehen Sie sich zunächst zur Einführung die folgenden Videos an um zu erkennen, dass sich die Gebäude regelrecht pulverisiert haben.
http://www.youtube.com/watch?v=NWmNoNRgJaw 9/11: North Tower Acceleration
http://www.youtube.com/watch?v=r8KeckB4Dsk 9/11: North Tower Exploding - David Chandler
http://www.youtube.com/watch?v=_lbyeoC6ARs 9/11: WTC7 Freefall - David Chandler

S.305, Commission Report: "At 9:58:59, the South Tower collapsed in ten seconds" (WTC2)
Mal im Ernst: Glauben Sie, dass eine Einsturzdauer von 10 Sekunden normal ist bei einem Gebäude, das 417 Meter hoch war? Dieses Argument müssen Sie sich immer vor Augen halten, bevor man überhaupt anfängt über dieses Thema zu diskutieren.

Die N24 Reportage stammt von AETN.Man sollte eigentlich meinen, dass ein Unternehmen, das seinen Hauptsitz in New York hat, einen besseren Zugang zu den Konstruktionsplänen des WTC haben sollte als ich. Denn auf meine Anfrage bei N24 erfuhr ich, dass AETN (A&E Television Networks) hinter dieser Reportage steckte. Hauptsitz von AETN ist New York. Zu dieser Gruppe gehört übrigens auch der History Channel. N24 kaufte von AETN die Übertragungsrechte für die Reportage. Daraus folgt: Mitgehangen= Mitgefangen!
http://de.wikipedia.org/wiki/A%26E_Television_Networks_(AETN)

Eigentlich habe ich alles auf meiner Homepage schon genügend durchgekaut. Siehe Abschnitt
9/11 WTC und Abschnitt Berechnungen WTC. Aber ein paar Zitate aus der N24 Reportage will ich trotzdem hier an dieser Stelle aufnehmen, weil sie wie üblich krasse Fehlinformationen enthalten. Ich komme wie so oft zur Überzeugung, dass man eigentlich weder bei AETN noch bei N24 so dämlich sein kann um die Fehler nicht selbst zu erkennen. Das klare Ziel der Reportage war es, beim Zuschauer den Eindruck zu vermitteln, dass die Gebäude gar keine andere Wahl hatten als einzustürzen. Man erreichte dies auf äußerst primitive und verlogene Art und Weise. Und immerhin hätte sich auch N24 bei der Übersetzung auch ein paar weitreichendere Gedanken machen können.


Ein Perimeterbaum besteht aus drei Perimetersäulen und drei Spandrel

Videoposition 13:07:
Leslie Robertson, Chefkonstrukteur des WTC:
"Das Gewicht ist der Grund für den Einsturz. Als die Stockwerke unterhalb der Einschlagsstelle nachgaben, entstanden die ominösen Staubwolken".
Faktisch ist das richtig! Aber warum stürzten die Gebäude in etwa 11 Sekunden ein?
Mit dem obigen, aus dem Zusammenhang gerissenen Satz aus dem Munde des Chefkonstrukteurs Leslie Robertson vermittelt man dem Fernsehzuschauer den Eindruck, dass der Einsturz der Gebäude aufgrund der Flugzeugeinschläge unumgänglich war. Aber die große Frage ist doch, ob dies die Einsturzdauer von 11,5 Sekunden rechtfertigt. Es wird bei N24 widersprüchlich, denn man läßt Leslie Roberton später nochmals zu Wort kommen, als man ihn mit einer Aussage von Professor Astani konfrontiert und da hört sich alles schon wieder ein bißchen anders an:
"Professor Astani sagt, viele der Hunderte von Menschen, die über der Einschlagsstelle eingeschlossen waren, hätten entkommen können, wenn es massive Schutzwände um die Fluchttreppen gegeben hatte. Chefkonstrukteur Leslie Robertson bestreitet das vehement: "Das ist absurd. Diese Wände waren solider und luftdichter als alle die früher gebaut wurden. Die Baustatik im World Trade Center übertraf die Anforderungen der New Yorker Bauvorschriften im jeden Bereich. Es kursieren viele Falschinformationen und es geht hier um äußerst komplexe Sachverhalte"."

Ich wiederhole:
"Die Baustatik im World Trade Center übertraf die Anforderungen der New Yorker Bauvorschriften in jedem Bereich".

Dann kommt eine aus dem Zusammenhang gerissene Aussage, die faktisch die für sich betrachtet auch richtig ist:
Leslie Robertson auf N24: "Wenn das Gebäude einstürzt, entsteht im Inneren ein enorm hoher Druck. Der bringt Fenster zum Bersten u.s.w.. Dass das passiert ist total logisch". (Videoposition: 14:40)

Faktisch ist das logisch, aber warum in 11,5 Sekunden? Ich kann es nur nochmals wiederholen. Später werde ich Ihnen zeigen, was Leslie Roberston lange vor dem 11. September 2001 gesagt hat. Sie können gespannt sein auf das, was auf N24 selbstverständlich nicht gezeigt wird. Man findet die Aussage von Robertson aber auf youtube.

Weiter im Text von N24 in chronologischer Reihenfolge der Zitate. Nun läßt man auf N24 einen anderen namentlich nicht genannten Bauingenieur zu Wort kommen. Um die Bedeutung seiner Wort zu unterstreichen zeigt man, wie dieser sich über die Baupläne des WTC beugt und diese studiert.

Zitat Sprecher N24:
"Ein führender Bauingenieur kritisiert, dass sie von der Diskussion über die Sicherheit der Twin Towers ablenken. Er muß sich oft mit Verschwörungstheoretikern auseinandersetzen".

Zitat Bauingenieur auf N24:
"Es hat überhaupt keinen Sinn, die lassen nicht locker. Man diskutiert ewig, widerlegt all ihre Argumente und dann fangen sie wieder von vorne an mit ihren Fragen. Ihre Argumentation ist ein einziger Zirkelschluss".

Zitat Sprecher N24:
"Der erfahrene Ingenieur hat die Baupläne der Twin Towers eingehend untersucht. Dabei stieß er auf elf Bereiche, in denen die Konstruktion von bewährten Baumethoden und Vorschriften abwich. Zum Beispiel Leichtbetonböden, Gipswände und vor allem dünne tragende Außenwände, statt der üblichen Strukturen mit Säulen und Trägern."

Zitat Bauingenieur auf N24:
"Die tragenden Wände sind für den Einsturz verantwortlich. An der Stelle an der das Flugzeug eingeschlagen hat, war die Stahlwand nur 6 mm dick. 6 mm!! Das soll nicht heißen dass Mr. Robertson und die anderen Konstrukteure schuld sind an dieser Tragödie. Schuld sind diese Mörder, die unschuldige Menschen getötet haben. Die Lehre ist, man muß sich an die Bauvorschriften halten. Dieses Gebäude entsprach nicht den Bauvorschriften."


Kaum einer merkt es, denn schließlich lauschen wir den Worten eines "führenden Bauingeniööörs", dem offensichtlich nichts zu schwööööör ist. Das Maß von 6 mm allein dastehen zu lassen, trifft nicht den Kern der Wahrheit. Denn es suggeriert unterbewußt, dass die Außenwand nur 6mm stark war und dass den Gebäuden deshalb gar nichts anderes übrig blieb als zusammenzustürzen. Sehen Sie sich die Zeichnungen an und fragen Sie sich, ob sich die Ingenieure Mitte der 60-er Jahre verrechnet hatten und versehentlich ein Kartenhaus konstruiert hatten. Es soll alles heute so hingedreht werden, dass es aus Sicht der Regierenden passt.
Richtig ist, dass nicht nur eine Stahlplatte zu durchdringen war, sondern ein viereckiger Kasten, der aus vier Stahlplatten zusammengeschweißt war. Ich habe aber auch Probleme die offizielle Version zu glauben, dass die quadratisch aus vier Stahlplatten zusammengeschweißten Kästen nur in Einschlagshöhe nur aus je vier 6 Millimeter starken Stahlplatten zusammengeschweißt waren. Immerhin lasteten noch ca. 11 bis 17 Stockwerke über der Einschlagsstelle. Aber trotzdem tut der nicht namentlich genannte Diplomingenieur so als hätte es nur eine Stahlplatte gegeben und dass man sich nicht an die Bauvorschriften gehalten hätte. In den Vereinigten Staaten hat man ganz bestimmt kein 417 Meter hohes Gebäude konstruiert, das nicht den Bauvorschriften entsprach. Dies ist die erste Verdrehung der Tatsachen.
http://thewebfairy.com/nerdcities/WTC/WTC_apndxD_marked.htm
SEAoNY Summary of Identified WTC Steel Pieces at Salvage Yards as of March 15, 2002.
Oder hier die Bilder der äußeren Perimetersäulen
http://911research.wtc7.net/wtc/arch/perimeter.html

Ganz ehrlich gesagt habe ich erhebliche Zweifel, ob die genannten 6 mm Plattenstärke auf Einschlagsebene richtig sind. Denn man muß erstens bedenken, dass über dieser Einschlagsstelle noch zwischen 11 und 17 Stockwerke lasteten. In Bodennähe waren die Perimetersäulen 60 mm stark, wobei die Plattenstärke mit zunehmender Höhe abnahm. Aber dass sie dann in Einschlagshöhe nur noch 6 mm stark waren, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Eine sehr gute Erklärung hatte Dr. Judy Wood für die offiziellen Daten von 6mm: Die Dicke der Platten wurde von den Resten der Perimetersäulen auf Fresh Kills gemessen. Fresh Kills ist der Ort, an den die Stahlreste gebracht worden sind, bevor sie nach China verschifft wurden. Dr. Judy Wood geht davon aus, dass die Platten ursprünglich viel stärker waren, da es ohne irgendeinen Zweifel zu einer Dustification der Träger während des freien Falls gekommen ist.
Sehen Sie sich dieses Video an, damit Sie wissen was sie meint:
http://www.youtube.com/watch?v=hm_v4RXvywA (The Spire Disintegrates)


Die Core Column ist eine der 47 zentralen Stützen in Bodennähe des WTC mit einer Stahlplattenstärke von 10cm

Man kann anhand dieser Zeichnung eine Querschnittsfläche von 92,54 cm² errechnen. Die Perimetersäulen zueinander hatten einen Abstand von 101,60 cm. Auf jeder Seite des WTC befanden sich 59 Perimetersäulen. Denn die Gesamtzahl der Perimetersäulen betrug 236. Multipliziere ich die Gesamtzahl der Perimetersäulen mit dem Querschnitt einer einzigen Perimetersäule, dann erhalte ich einen Wert von 21839,44 cm². Das ist eine Gesamtfläche von 2,18 m². Mit anderen Worten: Ein Stahlquerschnitt der äußeren Perimetersäulen von 2,18 m² mußte in der Lage sein, noch weitere 11 bis 17 Stockwerk zu tragen. Denn der Einschlag des Flugzeugs war im WTC1 zwischen der 93. und der 99. Etage. Viel ist das nicht, vorausgesetzt die Daten stimmen.





Auch der folgende Satz ist irreführend:
"und vor allem dünne tragende Außenwände, statt der üblichen Strukturen mit Säulen und Trägern".
Was den sonst wenn nicht Säulen und Träger? Das WTC war als Stahlskelettbau in puncto Stabilität ein Meilenstein der Architektur. Jedes Gebäude bestand aus 47 inneren Core Columns und 236 äußeren Perimetersäulen.
Zur Information:
http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/wtc_perimeterwall.html
http://911research.wtc7.net/wtc/arch/perimeter.html
http://911research.com/mirrors/guardian2/wtc/WTC_apndxB.htm
"The structural steel used in the exterior 14-inch by 14-inch columns that were spaced at 3 feet 4 inches on center around the entire periphery of each of the WTC towers was fabricated from various grades of high-strength steel with minimum specified yield stress between 36 kips per square inch (ksi) and 100 ksi (PATH-NYNJ 1976). Column plate thickness varied from 1/4 inch to 5/8 inch in the impact zone of WTC 1 for floors 89-101, and from 1/4 inch to 13/16 inch in the impact zone of WTC 2 for floors 77-87. Spandrel beams at each floor level were fabricated of matching steel and integrated into the columns as the columns and spandrel sections were prefabricated into trees. These trees were three columns wide and one to three stories high. The cross-sectional shape of the columns can be seen in Figure B-1. These varied in length from 12 feet 6 inches to 38 feet, depending on the plate thickness and location."

Hier haben wir eine feste Aussage zur Dicke der Perimetersäule auf Einschlagsebene:
1/4" (0,635 cm) bis 5/8" (1,5875 cm)

Mit der folgenden Quelle bleibt mir wohl nichts anders übrig als das zu glauben, was uns an Stahldicken präsentiert wird. Hier einige sehr konkrete Aussagen über die Dicke der Stahlplatten: (Maßangaben in inch)
http://thewebfairy.com/nerdcities/WTC/WTC_apndxD_marked.htm

Auszug aus den Maßen ttf und tbf: (Stirnplatten)
1" = 2,54 cm
1/4" = 0,635 cm
5/16" = 0,79375 cm
3/8" = 0,9525 cm
7/16" = 1,11125 cm
5/8" = 1,5875 cm
3/4" = 1,908 cm
7/8" = 2,2225 cm
1-1/2" = 3,81 cm

Die Seitenplatten des viereckigen Trägers stellten den größten zu überwindenden Widerstand für das Flugzeug dar.
Maße tw (Seitenplatten):
1/4" = 0,635 cm
2-1/2" = 6,35 cm
1-7/8" = 4,7625 cm
1-3/8" = 3,4925 cm
1-1/8" = 2,665 cm
7/16" = 1,11125 cm
1-9/16"= 3,96875 cm
3/16" = 0,47625 cm
1/2" = 1,27 cm
3/16" = 0,47625 cm
5/8" = 1,5875 cm
3/8" = 0,9525 cm
2-5/8" = 4,1275 cm
1-3/16" = 3,01625 cm

Beispiele aus
http://thewebfairy.com/nerdcities/WTC/WTC_apndxD_marked.htm :

Eine sehr allgemeiner Aussage über die Stahlplattendicke der Perimetersäulen reicht von 0,25" (0,63 cm) an der Turmspitze bis 2,5" (6,35 cm) am Boden. Klar ist, dass die Stärke der Stahlplatten mit zunehmender Höhe abnahm.
Der Stahl wurde ein Spezialstahl verwendet, der nach den Richtlinien von ASTM E119 zertifiziert wurde und bei einer mehrstündigen Einwirkung von Temperaturen bei rund 1100 Grad Celsius getestet wurde. Die Stahlproben bestanden den Test. (ASTM ist eine Materialprüfungs- und Normierungsorganisation in den USA, American Society for Testing and Materials)
Der Stahl wurde getestet von der Firma Underwriters Laboratories. Jeder der sich dafür interessiert, kann folgende Keywords bei Google eingeben und sich selbst informieren:
Underwriters Laboratories 9/11 Kevin Ryan
Denn es ist überaus interessant, was mit Kevin Ryan passierte, als er es wagte, sich gegen den verbrecherischen Mainstream zu stellen, wie er beispielsweise auch von N24 verbreitet wird.
http://www.youtube.com/results?search_query=Kevin+Ryan&sm=3

In der N24 Reportage wird alles so hingedreht, wie man es braucht um die Menschen zu belügen. Bestimmte Aussagen von Leslie Robertson werden aus dem Zusammenhang herausgerissen. Denn hier ist eine Originalaussage von Leslie Robertson, die auf N24 selbstverständlich nicht gezeigt wird....
http://www.youtube.com/watch?v=OQdlBgGqJqc
Zitat 09:25ff:
Videoaussage des "Head Structural Engineer" Leslie Robertson von "Leslie E. Robertson Associates":
"The Trade Center designers tried to anticipate every possible desaster. The towers were the first scyscapers ever built explicitly to survive the impact of a plane. We had designed the project for the impact fo the largest aiplane of its time, the Boeing 707.

Dasselbe sagte auch Francis (Frank) Albert De Martini aus, on-site construction manager for the World Trade Center. January 25, 2001.
“…The building was designed to have a fully loaded 707 crash into it. That was the largest plane at the time. I believe that the building probably could sustain multiple impacts of jetliners because this structure is like the mosquito netting on your screen door - this intense grid - and the jet plane is just a pencil puncturing that screen netting. It really does nothing to the screen netting …”
Quelle: Dimitri Khalezov: S.252, 911 thology, The Third Truth


Die Perimetersäule ist eine der 236 äußeren Stützen des WTC in Bodennähe mit einer Stahlplattendicke von 6 cm

Hinsichtlich der aus extrem belastbarem Stahl produzierten Perimetersäulen (äußere Säulen) heißt es im Engeneering News-Record, 1964:
"Die auf diesen Säulen liegenden Nutzlasten können um mehr als 2000 % erhöht werden, bevor ein Versagen eintritt"...."Man könne auf einer Seite des Gebäudes sämtliche Säulen des ersten Stockwerks entfernen sowie auch teilweise von den Ecken der angrenzenden Seite und das Gebäude könnte immer noch den vorgesehenen Nutzlasten und einem von beliebiger Richtung eintreffenden 160 Stundenkilometer schnellen Sturm standhalten".
(Andreas von Retyi, S171, Primärquelle)


Die Wahrheit ist, dass sich die Gebäude regelrecht pulverisiert haben. Zum Thema molekulare Dissoziation bzw. "Dustification" verweise ich auf folgende Schlüsselseiten:
Die Zero Box Thermonuklear-Theorie von Dimitri Khalezov. TOPTHEORIE !
Dustification DEW-Theorie von Dr. Judy Wood mit einer hervorragenden forensischen Analyse !
Cluster Squibs Rauchwolken und "Knallfrösche", die für Controlled Demolition typisch sind und auf Sprengsätze schliessen lassen.
Superthermit Theorie von Prof. Steven Jones und Niels Harrit.
Meine Meinung ist, dass Superthermit allein kann nicht für den Einsturz der Türme verantwortlich sein. Aber es gibt eine sehr interessante Aussage eines Sohnes einer der an der Konstruktion der Türme beteiligten Ingenieure.

Zitat 1 von Howard T.Lewis III:
Dr. Ed Ward, MD and co. established the presence of low radioactivity isotopes of two elements which would have been sent super-critical by the high radiation basement device and perhaps other mininukes installed on upper floors. I have known of some “top secret” material that was included in the primer paint since before it was applied starting in 1968 or 1969. The painters did not know they were spraying on any such thing. But I knew.
The vaporized steel turned dust would have radiated anything it contacted until the introduced paint component exhausted itself of the radioactive potential of highly radioactive isotopes. It is within normal limits of logic to consider this activated dust is what did the radiation burning of surrounding cars’ front halves and not an upstairs nuclear device. Just a thought. I don’t know whether an upstairs nuke existed. I know there was a radioactive primer paint throughout WTC I and II. Not flapping gums and I appreciate the need for expediency and brevity in solving this."

Zitat 2 von Howard T.Lewis III:
"When the demolition system was presewnted as an add on january 1969, something was added to the spray on metal primer. This added substance was ‘top secret’ and it was sprayed on in an electric field, with the two electrodes moved along as the painter and his assistant moved a two or three hose paint pot and sprayer. Dr. Ed Ward, MD says he found two [self censored]in primer samples. These was sent critical/super critical and this vaporized the metal it covered with the help of the other charges. My downloaded copy of the article disappeared off my computer within a few hours. I would just as soon not know what was there in that case. I don’t remember." http://www.veteranstoday.com/2013/09/19/busting-911-myths-nanothermite-big-nukes-and-dews/?fb_comment_id=fbc_1422109844668308_114209_1422801994599093


Irgendwo zwischen Khalezov und Howar T. Lewis III. muß die Wahrheit liegen. Im Abschnitt
Die 9/11 Top Theorien habe ich versucht, die besten Theorien einander gegenüberzustellen.
Das
WTC7 wurde nicht einmal von einem Flugzeug getroffen und trotzdem stürzte es in 7 Sekunden in sich zusammen. Die Beschleunigung betrug in den ersten zwei beobachteten Sekunden 9,81 m/s².
Larry Silverstein hat doch selbst schon zugegeben, dass das Gebäude WTC7 "gezogen" wurde. Schauen Sie sich an, was der ZDF Terrorismusexperte Elmar Theveßen aus der Aussage gemacht hat>> ZDF und 9/11 .
Ich hasse diesen Staat! Wir sind umzingelt von Staatsverbrechern. Ich könnte fast zu jedem einzelnen Satz dieser dämlichen N24 Reportage etwas sagen. Aber im Grunde wäre das nur eine Wiederholung von Dingen, die ich schon längst klargestellt habe. N24 und 9/11



Startseite | Impressum | Kontakt | Information