Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
PNAC-Studie
9/11 Gesetze
Milzbrand
Märchenjahre
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
China
Balkanisierung
Synchronisation
Albert Pike
Amerikas Kriege
Geschichte der Zentralbanken
Touchless Torture
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
The Crown
SS = Sedes Sacrorum
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Chemtrails
Medien- und Finanzmacht
These Antithese
Adolf Hitler Heute
Hitlers Ziele ?
Hjalmar Schacht
Dritter Weltkrieg
Six Million Jews
Jesuiten
Von Israeliten und Juden
Talmud
Khazaren
Zionismus
Illuminaten
Kurdistan + Israel
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
Wasserkriege
Pipeline Kriege
Übersicht Pipelines
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Quellenangaben
Testfragen

Zunächst einmal war 9/11 der Auslöser für den Krieg in Afghanistan und im Irak. Kurz nach dem 11. September 2001 gab es sogar Pläne des Pentagons, sieben Länder in fünf Jahren "herauszunehmen". Dies offenbart der ehemalige General Wesley Clark in einem Interview. Glauben Sie im Ernst, dass diese Pläne erst nach den 9/11 Anschlägen entwickelt wurden? Wenn man dies glaubt, dann muss man ziemlich naiv sein oder keine Ahnung von Politik haben.
https://www.youtube.com/watch?v=ZhYiUOj2XQA
(General Wesley Clark, to take out seven countries in five years)
https://www.youtube.com/watch?v=PwasmgP0FDo&sns=fb&app=desktop
Oberbefehlshaber der NATO: Heutige US-Kriege plante Pentagon seit 1991

ISRAELISCHE ZIONISTEN

Wenn man zeitlich noch weiter zurückgeht bis in das Jahr 1982, dann stößt man auf den Yinon-Plan, in dem folgender entlarvender Satz steht:

"Iraq, rich in oil on the one hand and internally torn on the other, is guaranteed as a candidate for Israel's targets. Its dissolution is even more important for us than that of Syria. Iraq is stronger than Syria. In the short run it is Iraqi power which constitutes the greatest threat to Israel."
http://www.informationclearinghouse.info/pdf/The%20Zionist%20Plan%20for%20the%20Middle%20East.pdf
"Irak, reich an Öl auf der einen Seite und innerlich zerrissen auf der anderen Seite, ist garantiert als Kandidat für die Ziele Israels. Seine Auflösung ist für uns wichtiger als die von Syrien. Irak ist stärker als Syrien. Auf kurze Sicht ist es die Macht des Irak, welche die größte Gefahr für Israel darstellt.
https://www.google.de/#q=Yinon+plan
Interessant ist doch, dass durch die völkerrechtswidrigen Kriege, welche durch den 11. September 2001 ausgelöst wurden, genau jene Wünsche der Zionisten in Erfüllung lassen. Auch die im Abschnitt
NWO Masterplan zusammengefassten US-Doktrinen gehen in dieselbe Richtung wie der Yinon Plan. Die politischen Zionisten sitzen nicht nur in Israel und nicht nur in Amerika. Sie sitzen an den Schaltstellen der Macht in der ganzen Welt.


AMERIKANISCHE ZIONISTEN

Es sieht heute im Jahr 2015 mit der europäischen Flüchtlingskrise so aus, als hätte die US Regierung ganze (dreckige) Arbeit geleistet. Die Frage ist nur, ob diese Pläne bereits vor dem 11. September 2001 geschmiedet wurden, wie es General Wesley Clark aussagt. Ich bin davon überzeugt, denn auch die
PNAC-Studie (Project for a New American Century) ist der sichtbare Ausdruck, dass es der Plan der USA war, die Vormachtstellung der USA in der Welt zu sichern. Außerdem gab es in den USA genügend Köpfe, die sich darüber Gedanken gemacht haben, wie man Europa ins Chaos stürzen kann. (Siehe "Chaos Theorie" im Abschnitt NWO Masterplan )

Trägt also doch die US-Regierung oder eine sagen wir "eine geheime Überregierung" wie die
Illuminaten in Kooperation mit den Israelis und den Zionisten die Verantwortung für 9/11? Laut Dimitri Khalezov, einem ehemaligen sowjetischen Geheimdienstagenten und Nuklearwaffenexperten hatte der Mossad ein Vorauswissen zu 9/11. Der Mossad-Agent Mike Hariri machte jedenfalls gegenüber Dimitri Khalezov in Bangkok kurz vor dem 11. September 2001 klare Andeutungen auf ein bevorstehendes Ereignis, die Khalezov im nachhinein eindeutig als Vorauswissen zu den Anschlägen deuten musste. Khalezov sieht in den Illuminaten und Freimaurern die Drahtzieher des Anschlags. Sie werden sich fragen, was die Illuminaten mit Israel zu tun haben? Sie haben sehr viel mit Israel zu tun. Ich bin davon überzeugt, dass Israel das Wespennest der Illuminaten ist.

Der Gedanke an eine Verwicklung der zionistischen Regierung Israels in die Anschläge ist nicht von der Hand zu weisen.
http://www.globalresearch.ca/what-does-the-imperial-mafia-really-want/5482765
Der Irak und Israel waren und sind Erzfeinde. 9/11 war der Auslöser für das militärische Vorgehen der USA gegen Saddam Hussein, obwohl der Irak mit 9/11 nachweislich nichts zu tun hatte und auch im Jahre 2001 keine Massenvernichtungswaffen mehr besaß, auch wenn die US-Administration dies immer wieder auch vor den Vereinten Nationen behauptete. General Wesley Clark wunderte sich darüber, dass bereits 10 Tage nach den Anschlägen ausgerechnet Irak als Kriegsziel ausgewählt wurde.
Clark im Pentagon: "Wir ziehen in den Krieg gegen den Irak? Warum?"
Antwort: "Vielleicht wissen sie nicht was sie sonst tun sollen."

Israel hatte ein Interesse daran, Saddam Hussein auszuschalten und dies ist eine wirklich heiße Spur!

WAS MAN ÜBER DIE ZIONISTEN WISSEN SOLLTE

Rothschild ist der Name eines Zionisten, der stellvertretend für die Bankenmacht der Acht Familien steht. Diese Acht Familien sind die Hauptaktionäre der Federal Reserve (FED). Wenn ein US-Präsident versuchen würde, die Macht der Federal Reserve und damit die Macht der Privatbanken zu brechen, dann würde er enden wie John F. Kennedy . Es scheint so, dass G.W.Bush 9/11 als Marionette der Zionisten nicht so enden wollte wie John F. Kennedy und deshalb im Sinne der Kriegstreiber agierte. Wenn man sich mit der PNAC-Studie auseinandergesetzt hat, dann weiß man, dass in den USA die Zionisten an den Schaltstellen der Macht sitzen und die Kriegspläne schon lange vor 9/11 in der Schublade lagen. Die Neokonservativen wurden und werden dominiert von den Zionisten. Man brauchte nur noch ein "katalysierendes Ereignis, ähnlich einem Pearl Harbor" wie es in der PNAC-Studie formuliert wurde. Und dieses Ereginis war der 11. September 2001. Ist das nur Zufall? Es ist kein Zufall!


KRIEGE SIND ROTHSCHILD KRIEGE
https://www.youtube.com/watch?v=5hfEBupAeo4 (All wars are bankers wars)
Die
Medien- und Finanzmacht des Hauses Rothschild mit der Bankenmacht der Acht Familien ist unvorstellbar. Man muß die Macht des Finanzsystems erfassen, um zu erkennen, dass es viele Gründe gibt, selbst einen Krieg zu inszenieren. Die Macht der Rothschilds basiert seit den napoleonischen Kriegen auf dem Geschäftsprinzip, stets beide Kriegsparteien zu finanzieren. Krieg ist ein bombensicheres Geschäft, weil Staaten stets die besten Schulnder sind. Warum ist dies so? Weil Regierungen die Kriegsschulden stets auf den Schultern der Steuerzahler abwälzen können und beim Wiederaufbau zerstörter Staaten sind wieder die Banken der Acht Familien die größten Profiteure. Wenn man in Betracht zieht, dass die Rüstungsindustrie, die Banken, die Ölindustrie alle von den Kriegen profitieren, dann hat die Aussage, dass 50% des Bruttoinlandsprodukts der USA durch die Rüstungsindustrie generiert wird, durchaus ihre Berechtigung.
Warum Kriege führen? Man könnte doch auch reich heiraten? Ja, auch das taten die
Acht Familien untereinander, aber das genügte ihnen nicht. Sie verstanden es, ihr Geld zusammenzuhalten und auf Kosten anderer Nationen zu vermehren.

Es geht um Macht und Einfluss.
Es geht um den Zugriff auf die Ressourcen.
Es geht um die Sicherung der Pipelines, siehe
Pipeline Kriege und Übersicht Pipelines .
Es geht um die Sicherung des US-Dollars als Weltleitwährung.
Medien- und Finanzmacht
Es geht um das Wachstum der US-Militärindustrie, denn Frieden bedeutet Rezession für die US-Wirtschaft, da 50% des BIP der Vereinigten Staaten von der Rüstungsindustrie generiert wird.
Es geht darum, den russischen Einfluss in Europa zurückzudrängen. (US-Frackinggas contra Russengas)
Es geht darum, Russland mit neu geschaffenen Militärbasen einzukreisen.
Es geht darum, dass die Reichen im noch reicher werden wollen und neue Märkte geschaffen werden sollen, in die man seine Rüstungsprodukte verkaufen kann. Die NATO wurde nicht aus Gutmenschlichkeit nach Osten weiter vorangetrieben oder um den dortigen demokratischen Beststrebungen gerecht zu werden, sondern es ging darum, neue Märkte zu erschliessen, in die man westliche Waffen verkaufen kann. Zwölf Staaten des ehemaligen Ostblocks sind inzwischen Teil der NATO! Die NATO steht an der Grenze zu Russland.

Es geht den USA nicht darum, Freiheit und Demokratie zu exportieren, sondern es geht darum, den Kapitalismus zu exportieren. Je mehr Staaten Mitglieder der NATO werden, umso mehr tragen diese neuen Mitglieder zum Umsatz der Wallstreet Banken bei. Vergessen Sie nie: Es geht nicht nur um die Rüstungsindustrie, sondern vor allem um die Banken, die sich an Kriegen eine goldene Nase verdienen.

ZUR EINSTIMMUNG

All wars are bankers wars:
http://documentaryheaven.com/all-wars-are-bankers-wars/
JFK to 911 Everything Is A Rich Man's Trick
https://www.youtube.com/watch?v=U1Qt6a-vaNM
Diese beiden Filme sind sehr bedeutend. Es ist komprimierte Zeitgeschichte anschaulich erklärt.


PIPELINEKRIEGE

http://www.contraste.org/was_ist_dran_an_afghanistan.htm September 2001
9/11 und die TAPI-Pipeline (Turkmenistan, Afghanistan, Pakistan, Indien)
"The real reason for the U.S. invasion and occupation of Afghanistan is to build and secure a 1,080-mile long gas pipeline designed to carry trillions of dollars of Israeli-owned gas from Turkmenistan to Pakistan and India."

"Der wahre Grund für die US Invasion und für die Besetzung von Afghanistan war es, eine sichere 1080 Meilen lange Gaspipeline zu bauen, um Billionen von Dollar Gas aus israelischem Besitz von Turkmenistan nach Pakistan und Indien zu liefern."
Hierzu gehe ich ausführlich im Abschnitt
Pipeline Kriege und Übersicht Pipelines ein.


BODENSCHÄTZE IN AFGHANISTAN

"Die amerikanische Regierung wußte bereits vor dem Überfall auf Afghanistan, dass das Land mit reichen Bodenschätzen “gesegnet” ist. Unter der Rubrik “Bodenschätze” listet das erste Kapitel der Länderstudie der US-Regierung von 1986 folgendes auf: “Zahlreiche Bodenschätze – Erdgas, Kohle, Kupfer, Eisenerz, Barium, Chrom und Lapislazuli. Es wird über Erdöl und Uranerzfunde berichtet.”

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=270131566437739&set=
a.572357196215173.1073741835.100003226938642&type=1&theater


Potentielle Werte in Afghanistan in Milliarden Dollar
Eisen: 420,9
Kupfer 274
Niob 81,2
Kobalt 50,8
Gold 25
Molybdän 23,9
Seltene Erden 7,4
Asbest 6,3
Quelle: dpa (Deutsche Presseagentur)


Mir wurde einmal folgende Frage gestellt:
"Wenn es wirklich so sein sollte, dass der 11. September 2001 von der US-Regierung selbst inszeniert wurde, warum dann ausgerechnet vier Flugzeuge? ".....(Gedankenweiterführung)...wenn auch EIN Flugzeug ausgereicht hätte, um einen "Verteidigungskrieg" gegen Afghanistan und den Irak vom Zaun zu brechen.

Abgesehen davon, dass dieser sogenannte Verteidigungskrieg in Wirklichkeit ein Angriffskrieg war, lautete meine Antwort darauf folgendermaßen:

Die ERSTEN BEIDEN Flugzeuge, die in WTC1 und WTC2 stürzten, sollten als ein Angriff auf das Finanzsystem und gegen die westliche Zivilisation betrachtet werden.

Das DRITTE Flugzeuge sollte mit seinen Angriff auf das Verteidigungsministerium einen Angriff auf den Inbegriff des Zentrums der Macht und auf die US-Regierung symbolisieren. Rumsfeld drückte es in einer am 25.11.2012 ausgestrahlten Reportage auf N24 in einem Interview so aus: "Ein Angriff auf das Symbol der Macht." ("11. September 2001, der Tag des Terrors") Mit diesem Terrorangriff konnte man eine scharfe Reaktion des US-Militärs in der Öffentlichkeit rechtfertigen.

Das VIERTE Flugzeug, das nach offizieller Version bei Shanksville in ein Feld stürzte, sollte die Bevölkerung auf den bevorstehenden Krieg im Irak und Afghanistan einstimmen. Auch von den dort eingesetzten Soldaten ertwartete man ein heroisches Verhalten, eine Aufopferung für ihr Vaterland. Denn auch das Verhalten der Passagiere war (der Legende nach) heroisch, wenn man die offizielle Version glauben will. Der Legende nach hatten die Passagiere ihr eigenes Schicksal respektive das Schicksal der Vereinigten Staaten selbst in die Hand genommen, als sie mit dem Schlachtruf "Let´s roll" das Cockpit stürmten und die Entführer daran hinterten, ihr Ziel zu erreichen. Das jedenfalls ist die offizielle Version, die natürlich auch
D. Rumsfeld 9/11 vertreten muß, sonst säße er nicht in der Regierung.

Aber ganz ohne Zweifel könnte natürlich auch
Osama Bin Laden den 11. September 2001 nach diesen Grundsätzen geplant haben, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre. Denn an der offiziellen Version zum Ablauf, wie wir sie auf den lächerlichen 46 Seiten des 9/11 Commission Report s zu diesem Thema präsentiert bekamen, gibt es zu viele Ungereimtheiten. Siehe auch 9/11 Kurzfassung .

Meine Version formuliere ich zunächst etwas überspitzt mit einer Frage, die selbstverständlich nicht ernst genommen werden muß. Aber anschließend wird es dann wirklich toternst: Ist es vorstellbar, dass Präsident
G.W.Bush 9/11 die Zwillingstürme so häßlich fand, dass er bereit war, mehrere tausend Menschenleben in New York für seinen Krieg in Afghanistan und im Irak zu opfern? Die Türme waren zwar häßlich und waren vollgestopft mit Asbest, aber das war nicht der eigentliche Grund.

Zunächst einmal war
G.W.Bush 9/11 aus meiner Sicht nichts anderes als eine Marionette, die am 11. September 2001 durch elektronische Kampfführung raffiniert aus der politischen Entscheidungskette ausgeklinkt worden war. Denn es ist einfach zu merkwürdig, dass die Verbindung aus der Air Force One immer wieder unterbrochen wurde. Bush war darüber stinksauer. "Was tum Teufel ist hier eingentlich los?" (gemäß Protokoll) Ich bin der Meinung, dass aus der Air Force One heraus die Kommunikation vor allem im Notfall immer funktionieren sollte. Ich komme zu dieser Schlußfolgerung, weil dies nicht die einzige Verbindung war, die immer wieder unterbrochen wurde. Die Verbindung zwischen FAA zu NMCC bzw. die Kommunikation zwischen NEADS und den Jetpiloten der Langley-Abfangjäger, welche in die falsche Richtung über den Atlantik flogen war ebenfalls unterbrochen. Die Jetpiloten, welche von der Langley Air Force Base gestartet waren, waren für Major Nasypany, dem Leiter des NEADS Operations Floor für längere Zeit über Funk nicht erreichbar. Die Aufforderung zur Kurskorrektur konnte nicht einmal über die Flugleitstelle der US-Navy mit dem Codenamen Giant Killer weitergegeben werden.
Siehe
9/11 ELOKA und 9/11 Abfangjäger und FAA NEADS NORAD .
Aussage eines Jetpiloten im 9/11 Commission Report:
"and no one told us anything."
Commission Report, S. 45: ....the Langley pilots did not know the threat they were facing.....
"Even after they take off, the three fighter pilots who are scrambled from Langley Air Force Base in Virginia are unaware of what is happening regarding the ongoing attacks".
(9/11 Commission Report)
"They were never briefed about the reason".

Nur soviel zur ansonsten stets so reibungslos funktionierenden Kommunikation innerhalb des Militärs der Vereinigten Staaten. Nur am 11. September 2001 war alles merkwürdigerweise ganz anders.

Bush ist im Prinzip NICHT schuldig, aber keiner kann jedenfalls bezweifeln, dass die Anschläge des 11. September 2001 den zuvor eher fad wirkenden Präsidenten plötzlich perfekt in den Vordergrund rückten. Zitat Georg W. Bush: "I am a war president!" "Ich bin ein Kriegspräsident!" Das war genau das, was das amerikanische Volk hören wollte, denn in der Bevölkerung war kaum jemand in der Lage, die wahren Hintergründe zu 9/11 sofort zu durchschauen.
G.W.Bush 9/11 wurde raffiniert von seinem Vize D. Cheney 9/11 und dem Verteidigungsminister D. Rumsfeld 9/11 ausgetrickst. Georg W. Bush fügte sich in seine Rolle, welche ihm sein Schattenmann (und verlängerter Arm) Dick Cheney, sein Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und der hinten ihnen stehende militärische Geheimdienst DIA zugeschrieben hatten. Nach dem 11. September 2001 spielte Bush mit seiner Kriegsrhetorik. "I am a war president!" Oder will irgendjemand bezweifeln, dass der 11.September 2001 Bush´s Vokabular traf, dass er zuvor eher fad wirkte und dass er zuvor fast die Hälfte Zeit seiner Amtszeit auf seiner Ranch in Crawford verbrachte?
Nach dem 11. September 2001 konnte und mußte er sich in der Öffentlichkeit beweisen und es war eindeutig ein kriegerisches Vokabular, das seinem Charakter entsprach. Aber die Strippen hatten andere im Vorfeld hinter Bushs Rücken gezogen. Bush wurde am 11.September 2001 raffiniert vor vollendete Tatsachen gestellt.

Aber viel wichtiger ist folgendes:
Es kann doch keiner bezweifeln, dass der 11. September 2001 ein gewaltiges Wirtschaftsprogramm für die USA zur Folge hatte, von dem insbesondere die Militärindustrie profitierte.
"George W. Bush konnte nach dem 11. September 2001 vom Kongress nur deshalb 43 Milliarden Dollar mehr für Rüstungsausgaben verlangen, weil es den 11. September gab....". (S. 369, Wisnewski, Operation 9/11)
Im Jahr 2003 wurden 379 Milliarden Dollar für das Verteidigungsministerium genehmigt.
Kann es sein, dass der Terroranschlag die am Boden liegende US-Wirtschaft wieder in Gang bringen sollte, weil jeder weiß, dass die US-Rüstungsindustrie ein Eckpfeiler der gesamten US- Wirtschaft ist?
Es kann sehr gut sein, denn keiner kann bezweifeln, dass die US-Rüstungsindustrie gewaltig von den Anschlägen profitierte.

Ist es außerdem möglich, dass durch die enge Verflechtung zwischen Politikern und Rüstungsindustrie der Tod von 3000 Menschen in New York nur als Kollateralschaden angesehen wurde, um die Öl- und Rüstungsindustrie zu unterstützen und sich selbst aufgrund von Firmenbeteiligungen zu bereichern?
Es ist gut möglich....
D. Cheney 9/11 war Aufsichtsrat bei Northrop Grumman. Nach meiner Bildauswertung des einzigen Überwachungsvideos vom Pentagon kam ich zur Überzeugung, dass das Pentagon von einer Drohne des Typs Global Hawk getroffen wurde und nicht von einer Boeing 757. Die Global Hawk stammt aus dem Hause Northrop Grumman und kann mit einer Rakete bestückt werden. Nur eine Rakete war in der Lage, dieses ominöse Loch im inneren C-Ring auszustanzen. Siehe 9/11 Pentagon
Auch
D. Rumsfeld 9/11 hatte gute Kontakte zur Rüstungsindustrie. Das Unternehmen Northrop Grumman ist ein auch ein wichtiger Hersteller von Raketenabwehrsystmen. Northrops wichtigster Lobbyist, Chris William, galt als "rechte Hand des ehemaligen Verteidigungsministers." ( S. 113 Eric Laurent 9/11/01 Die Wahrheit)

Ganz klar ging es der Regierung mit dem Krieg im Irak um die Sicherung der Ölreserven des Nahen und Mittleren Ostens. Das sollte jedem klar sein. Gäbe es im Irak kein Öl, wäre der Irak für die US-Regierung vollkommen uninteressant gewesen.
Genauso wie Verteidigungsminister Donald Rumsfeld war auch die Sicherheitsberaterin und später Außenministerin
C. Rice 9/11 Direktor beim Ölkonzern Chevron (Quelle Jean Ziegler, Imperium der Schande, S. 62) Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Kontakte abbrachen, als Rumsfeld 2001 zum zweiten Mal ins Verteidigungsminister wechselte.

1975 bis 1977 unter Gerald Ford war Rumsfeld erstmals Verteidungsminister.
2001 bis 2006 unter Georg W. Bush wurde er zum zweiten Mal Verteidigungsminister.

Ohne Zweifel hat man sich schon lange zuvor darüber Gedanken gemacht wie man den USA die Vormachtstellung sichern kann. Siehe
PNAC-Studie (Project of an New American Century).
Ging es also der US-Regierung um die Sicherung der militärischen Vormachtstellung der Vereinigten Staaten in dieser Welt?
Wollten die US-Regierung zeigen, dass Amerika die einzig verbliebene Supermacht war?
Ging es ihnen neben der Sicherung der strategischen Ölresourcen im Irak und in Afghanistan um den Zugriff auf die Gasvorkommen des Kaspischen Beckens?
Das kann gut sein...

Denn schließlich waren kurz vor 9/11 die Verhandlungen mit den gemäßigten Taliban ins Stocken geraten bezüglich einer 1271km langen Gaspipeline von Turkmenistan quer durch Afghanistan nach Pakistan? "Der US-Konzern UNOCAL engagierte sich für dieses Projekt und setzte voll auf die Taliban. Die waren jedoch nicht in der Lage, die nötige Stabilität in Afghanistan herzustellen". (S. 371, Wisnewski, Operation 9/11)
Sollten die Taliban aus diesem Grund weggebombt werden, um den Zugriff auf diese Resourcen sichern zu können und betrachtete man den Angriff gleichzeitig als Möglichkeit, endlich mit den Islamisten aufzuräumen, deren Ideologie eine Bedrohung für den Westen darstellte?


Was verbarg sich hinter den Mauern des WTC7 und warum stürzte es überhaupt in sieben Sekunden ein, obwohl es nicht einmal von einem Flugzeug getroffen wurde?
http://www.youtube.com/watch?v=_lbyeoC6ARs (Beachten Sie die Free Fall Speed von 9,81 m/s⊃2;)
Immerhin hatten CIA, das Verteidigungsministerium, die Börsenaufsicht SEC Räume in dem Büro und außerdem befand sich hier die komplette Steuerungszentrale für den gesamten WTC-Komplex.
"Hier lagerten Millionen von Akten über laufende Kriminaluntersuchungen gegen die Mafia, Banken, den internationalen Drogenhandel, Geldwäsche und Terrorismus. (S.161, Bülow, Die CIA und der 11. September)
Stichwort: Organisierter Drogenhandel mit radikalen Ismalisten wie Al Qaida,
Stichwort: Fehlverhalten der SEC im Falle der Enron Pleite aufgrund politischer Einflußnahme.
All diese Aktien sind am 11. September 2001 vernichtet worden.
Kann das Zufall sein?

Kann es Zufall sein, dass das erste Mal in der Geschichte an einem Tag in New York durch Feuer drei Stahlskelettgebäude zusammenstürzten, obwohl das
WTC7 nicht einmal von einem Flugzeug getroffen wurde?
Viele Menschen wissen dies gar nicht, weil der Einsturz des WTC7 vom Zusammenbruch der viel mächtigeren WTC Türme überlagert wurde.

Beim Betrachten der Bilder vom Einsturz des WTC gehen wirklich unabhängige Spezialisten von einer Controlled Demolition aus.
http://www.youtube.com/watch?v=877gr6xtQIc (Danny Jowenko zum Einsturz des WTC7)
In einem beobachteten Zeitraum von 2 Sekunden erreicht das Gebäude WTC7 einen "Freien Fall". Dies entspricht einer Erdbeschleunigung von 9,81m/s⊃2. Kein Wunder, dass sich Danny Jowenko als Spezialist für Controlled Demolition sich über die Schnelligkeit der amerikanischen "Kollegen" von Controlled Demolition wundert.

Explodierte das Gebäude WTC6 um 09:04 (?) und riss dort einen riesigen Krater in den Boden, weil dort Akten der Zollverwaltung und der Ex-Im Bank lagerten, die für die Regierung seines Vaters höchst kompromitierend gewesen wären? Stichwort: Frühere Waffengeschäfte mit dem Irak der Regierung Bush senior. Dieser Gedanke stammt von Andreas von Bülow aus seinem Buch "Die CIA und der 11. September".
Ob das Gebäude WTC6 wie von Bülow erwähnt um 09:04 explodierte, sei einmal dahingestellt. Es gibt aber genügend Argumente für eine Controlled Demolition von WTC1, WTC2 und WTC7. Und damit wird auch eine Sprengung von WTC6 möglich bzw. sehr wahrscheinlich zumal das Innere des Gebäudes einschließlich des Untergeschosses vollkommen verschwunden zu sein scheint.
http://www.youtube.com/watch?v=NWmNoNRgJaw
http://www.youtube.com/watch?v=r8KeckB4Dsk

Und dann war da noch die Tatsache, dass das World Trade Center noch zu einer Zeit gebaut worden war, als es noch üblich war, Asbest zu verwenden. War das auch ein Grund, weshalb er den New Yorkern die Gebäude nicht länger zumuten wollte? Wäre es einfach zu teuer gewesen, das Gebäude von Grund auf zu sanieren oder Stein für Stein abzutragen? Dieses Argument könnte man höchstens als allerletztes Argument aus der Kiste ziehen.

Merkwürdig ist jedenfalls, dass der WTC-Komplex kurz vor dem 11. September erstmals durch den Finanzinvestor
Larry Silverstein auch gegen Terroranschläge versichert wurde! Dies ist eine unumstößliche Tatsache. Wenn das kein Zufall war! Und wenn es Zufall gewesen sein soll, dass Silverstein am Morgen des 11.September 2001 einen Termin beim Dermatologen gehabt hat, dann fresse ich einen Besen. Allerdings hat mich der ehemalige Sowjetagent Dimitri Khalezov davon überzeugt, dass Silverstein kein Profiteur der Anschläge gewesen sein kann. Damit hat Khalezov Recht, denn Silverstein mußte mindestens 10 Jahre auf Mieteinnahmen aus dem WTC verzichten. Deshalb scheidet Silverstein als Schuldiger aus. Sicher ist aber, dass er eine Vorabinformation hatte und aus diesem Grund am 11. September 2001 nicht im Gebäude war, genauso übrigens wie seine Kinder. (Vergleiche mit Aussage von Khalezov über seinen Freund und ehemaligen Mossad Agenten Mike Harari. Khalezov behauptet dass der Mossad Agent Mike Harari ein Vorauswissen zu 9/11 hatte. Denn genau wie der sowjetische Geheimdienstoffizier Khalezov wußte auch der Mossad, dass sich unter dem WTC Die Zero Box befand.

Die Asbestbelastung der Gebäudes war wohl kein Grund, die Gebäude dem Erdboden gleichzumachen, denn heute leiden sehr viele Menschen unter der Staubbelastung, welche eine Konsequenz der Pulverisierung der WTC-Gebäude war.
Aber mal ehrlich: Wer so einen Anschlag plant, dem sind nicht nur Menschenleben aufgrund der Einstürze gleichgültig, sondern auch die gesundheitlichen Probleme der Menschen, die in der Folgezeit der Staubbelastung bzw. der radioaktiven Belastung durch die Explosion der
Die Zero Box ausgesetzt waren.

Aber eines stimmt auf jeden Fall:
"So ist der Krieg das beste Mittel um die endgültige Katastrophe des ganzen kapitalistischen Wirtschaftssystems immer wieder aufzuschieben" (S.368 Wisnewski, Operation 9/11)
Oder sind es vielleich alle Argumente zusammengenommen?
Ich behaupte: VON JEDEM EIN BISSCHEN VIEL!

Glauben Sie wirklich, dass die heutige Situation der Überwachnung Zufall ist.
Der Geheimdienstexperte Schmidt-Eenboom in einem Interview: (MZ, 25.Oktober 2013)
Frage des Interviewers:
"Sind nicht spätestens jetzt alle Beteuerungen der US-Regierung , man spioniere nur, um den Terrorismus zu bekämpfen, ad absurdum geführt?"
Schmidt-Eenboon:"Absolut. Immer wenn es peinliche Veröffentlichungen über die Tätigkeit der US-Dienste gab, mußte der Kampf gegen den Terror herhalten."


Wie einfach ist es doch für die Geheimdienste nach dem 11. September 2001 geworden, an Informationen heranzukommen. Obama interessiert sich nicht dafür, woher die Informationen stammen. Er ist damit zufrieden, die Informationen zu erhalten, gleichgültig auf welchem Weg die Informationsbeschaffung erfolgt ist.
Die
9/11 Gesetze machten dies alles möglich, weil nur in der Konsequenz der Anschläge das Budget und damit die Macht der Geheimdienste massiv ausgebaut werden konnte. Mit anderen Worten kann man sagen: Der 11. September machte alles möglich.

Glauben Sie wirklich, dass das SWIFT-Abkommen ohne den 11. September 2001 möglich gewesen wäre?
Sicher nicht! "Mit dem Swift-Abkommen mit den USA können die US-Terrorfahnder seit 2010 gezielt auf Kontobewegungen von Verdächtigen zugreifen". (MZ 25.10.2013, S.4)
Und eben nicht nur auf die Konten von Verdächtigen, wenn man weiterdenkt. Und wenn man noch weiterdenkt, dann kommt man zur Überzeugung, dass die ganze Überwachung auch von den USA dazu genutzt werden kann, einen Wissensvorsprung zu erhalten bezüglich der technologischen Entwicklungen anderer Länder.

Natürlich gibt es Terrorismus, daran gibt es kein Zweifel und dieser Terrorismus muß auch verhindert werden. Aber all diese weitreichenden Veränderungen, welche die Bürger der EU und der USA und der ganzen Welt zu schlucken hatten, sind nur mit dem Argument möglich gewesen, Anschläge wie den 11. September 2001 in Zukunft vermeiden zu können.
Der gläserne Bürger, die Realisierung des Orwellschen Staat war von Anfang an gewünscht und im Hinblick auf all diese Möglichkeiten hat die US-Regierung den 11. September 2001 selbst geplant. Um dies zu erkennen, benötigt man ein umfangreiches Hintergrundwissen über die Abläufe des 11. September 2001, welches ich mir im Laufe der Jahre angeeignet habe.

Man muß sich einmal vorstellen, was für eine gewaltige Macht hinter dieser Sammelwut der Geheimdienste steckt?
Im Zuge der Veröffentlichung von internen Papieren durch den NSA-Agenten Edward Snowden wurde bekannt, dass "der Geheimdienst NSA in Frankreich binnen 30 Tagen Daten zu mehr als 70 Millionen Telephongesprächen abgefangen hat". (MZ, 25.10.2013, S.4) Meinen Sie, dass dies ohne den 11. September 2001 möglich gewesen wäre? Sicher nicht! Auch wenn dies nur Metadaten waren....

In Deutschland dürfte die Überwachung, die massenhafte Ausspähung auch nicht anders funktionieren. Man denke nur, welche ungeahnten Möglichkeiten das Ausforschen deutscher Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht bietet:
Schmidt-Eenboom:"Dabei dürfte es weniger um das Ausforschen von Technik als um Unternehmensstragien, Preispolitik oder internationale Bieterverfahren gehen." (MZ, 25.10.2013, S.4)

Das könnte auch ein Ziel gewesen sein, worauf diese menschlich minderwertige Elite innerhalb der US-Regierung abzielte. Die vor dem 11. September 2001 ausgearbeitete
PNAC-Studie gibt genügend Aufschluß, warum es ein "katalysierendes Ereignis" geben sollte, auch wenn dies von offizieller Seite natürlich bestritten wird. Und natürlich werden die gleichgeschalteten Medien sich hüten, auf den Zusammenhang mit der PNAC Studie hinzuweisen.


Zitat von Michael Meacher (Labour Party, britischer Umweltminister von Mai 1997 bis Juni 2003):

"Es (das PNAC-Projekt) wurde überwacht von Cheney, Donald Rumsfeld, Paul Wolfowitz und von Jeb Bush, dem jüngeren Bruder des Präsidenten und von Lewis Libby, Cheneys (ehemaliger) Stabschef. Es geht um die Kontrolle des Öls im Mittleren Osten und darin wird angekündigt, dass Amerika darauf abzielt, die führende Weltmachtstellung anzustreben, militärisch und ökonomisch, und die Kernaussage lässt einen erschaudern:

"Wenn wir im Begriff sind, Amerika in eine dominierende Weltmacht zu verwandeln, dann wird es ein langer Prozess werden, es sei denn, es gäbe ein katastrophales und katalisierendes Ereignis wie Pearl Harbor"."

Und dieses "katastrophale und katalisierende Ereignis" gab es. Es ereignete sich am 11.September 2001. Ich bin davon überzeugt, dass diese PNAC-Studie der Schlüssel zur Lösung der Akte 9/11 ist!


Folgendes Zitat aus der N24 Reportage "9/11 - Die Verschwörungstheorien" im Zusammenhang mit PNAC möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:
(Teil 1, Position 18:35)
"Thomas Donnelly ist Gründungsmitglied des PNAC. Er streitet nicht ab, dass die politische Gruppe Einfluß hatte. Die Projektgruppe wird aufgelöst, nichts bleibt davon übrig, abgesehen von einer Sammlung von Arbietspapieren auf einer Webseite."
Donnelly:
"Ich habe diesen Abschnitt geschrieben. Die Idee war schlicht, dass die USA ihre Macht nach dem Kalten Krieg nutzen sollten, um ihre Prinzipien voranzubringen durch einen energischen Einsatz ihrer Macht".

Donnelly auf die Frage über einen Zusammenhang von PNAC mit 9/11:
"Wäre es nicht so schrecklich würde ich das für eine lustige Frage halten. Die Antwort lautet selbstverständlich: Nein"."
(Zitatende N24)

Meine Antwort darauf ist:
Wenn der Inhalt des Papiers von Anfang an Unsinn war, warum hat man dann den Bericht überhaupt geschrieben? Hatte man diesen Artikel aus reinem Zeitvertreib geschrieben, weil man nichts besseres zu tun hatte? War Donnelly nur der Schreiberling für diejenigen, die unter Zugrundelegung dieses Papiers einen Plan ausheckten, der dann am 11.September 2001 in die Tat umgesetzt werden sollte?

Ich sage: Ja, so war es!

Donelly hat wahrscheinlich mit der Planung des 11. September 2001 nichts zu tun. Aber ich bin davon überzeugt, dass der 11. September 2001 von der US-Regierung geplant und ausgeführt wurde. Vor allem von den Hardlinern
D. Cheney 9/11 und D. Rumsfeld 9/11 und durch den militärischen Geheimdienst DIA. Auch die Sicherheitsberaterin C. Rice 9/11 spielte eine kriminelle Rolle. Für den korrekten Antiterrorkoordinator Richard Clarke war es unfaßbar, dass die Regierung nicht auf die Warnungen der Geheimdienste reagierte. Die Überwachungsgsysteme wurden vor dem Anschlag konsequent heruntergefahren, denn sonst wäre es schwierig gewesen, die Terroristenlegende unters Volk zu bringen.
Warum reagierte C. Rice als Sicherheitsberaterin des Präsidenten nicht auf die Warnungen der loyalen Kräfte der
Geheimdienste bezüglich eines möglicherweise bevorstehenden Anschlags auf dem Boden der Vereinigten Staaten?
Es hatte System nicht zu reagieren und das folgende Beispiel ist nur ein einziges Beispiel von vielen:
Auf die Frage des 9/11 Untersuchungssausschusses, ob sie wußte, dass "zahlreiche junge arabische Männer Flugkurse machten" antwortete Rice mit den Worten: "Das wußte ich nicht"! (S.188 Vincent Bugliosi, Anklage wegen Mordes gegen Georg W. Bush)

Rice wollte es nicht zugeben, dass sie über das was sich tatsächlich ereignen sollte ein sehr konkretes Vorauswissen hatte!

Zweites Beispiel:
Warum antwortete sie auf die Frage, "Hat man Ihnen gesagt, dass man das U.S. Marshal Programm so geändert hatte, dass auf Inlandsflügen keine U.S. Marshals mehr mitflogen" mit den Worten "Das hat man mir nicht gesagt". (V.B. S.188)
Es hatte System nichts anschließend nichts zuzugeben!
Man arbeitete auf eine ganz große Sache hin und Skymarshals hätten nicht in das bevorstehende Programm der US-Regierung gepaßt. Denn wenn die angeblichen bösen Terroristen zunächst die Skymarshals hätten überwinden müssen, dann hätten die regulären Piloten dies mitbekommen und Zeit gehabt, den internationalen Notfallcode für "HJCK" in den Transponder einzugeben. Aber weil die Piloten angeblich alle ungehindert überrumpelt wurden, hatten sie dazu keine Zeit. Bei einem eingegebenem Notfallcode wäre den Controllern am Boden sofort klar gewesen, dass es sich um einen echten Notfall handelte und nicht um eine militärische Übung. Denn Tatsache ist, dass die Verwirrung der Controller extrem groß gewesen sein muß. Dies wird verständlich wenn man eine gedankliche Verbindung mit den an diesem Tag stattfindenden Militärübungen herstellt. Siehe
9/11 Exercises
Und übrigens: Elektronische Kampfführung war ebenso mit im Spiel:
9/11 ELOKA
Denn das Versagen der Kommunikation zwischen den einzelnen Behörden ist bestimmt kein Zufall!
Auch das Versagen der Kommunikation aus der Air Force One des Präsidenten war kein Zufall. Bush war darüber stinksauer: "Was zum Teufel ist hier eigentlich los?" (routinemäßiges Protokoll)

Aber ich bin davon überzeugt, dass nicht einmal die CIA eine Möglichkeit hatte, den Regierungsanschlag zu verhindern. Die CIA wurde raffiniert ausgetrickst. CIA-Chef Tenet ist unschuldig, genauso wie Antiterrorkoordinator
Richard Clarke und Terrorabwehrchef Cofer Black unschuldig sind. Sie taten alles, was in ihrer Macht stand, fanden aber bei der Regierung kein Gehör. Sie konnten zu diesem Zeitpunkt nicht so weit um die Ecke denken, dass die eigentliche Gefahr auf amerikanischem Boden nicht Osama bin Laden und Al Qaida war, sondern Hardliner innerhalb der US-Regierung selbst, die sich bewußt blöd stellten auf all die Warnungen, die man ihnen servierte und auf die sich konsequent NICHT reagierten.

Lesen Sie im Abschnitt
Geheimdienste , wie die Gefahr im Vorfeld von 9/11 von ausländischen Geheimdiensten eingeschätzt wurde . Dann überlegen Sie, warum die US-Regierung vor dem 11. September 2001 die militärische Sicherheitsstufe auf Threatcon ALPHA heruntergefahren hat. (DEFCON ALPHA)
Defense Condition Alpha war die zweitniedrigste Sicherheitsstufe. All diese Warnungen zur "Großen Hochzeit" welch von den Geheimdiensten dieser Welt abgehört wurden, waren nichts anderes als Köder, die von den US-Geheimdiensten selbst gelegt wurden und auf die andere Geheimdienste hereinfielen. Dies diente später dazu, die Geschichte vom bösen
Osama Bin Laden unters Volk bringen zu können. Der Höhepunkt der Verlogenheit ist das, was uns der STERN zum Thema Osama bin Laden serviert hat: STERN Stunden

Hier ein Beispiel über ein Ereignis das am 10. Juli 2001 stattfand. Trotzdem war dies alles für die US-Regierung kein Anlass, die Sicherheitssstufe von Threadcon Alpha heraufzusetzen. Das muß doch jedem zu denken geben!!

In dem Buch von Bob Woodward ("State of Denial", Leugnen der Wirklichkeit) wird über ein Treffen im Weißen Haus berichtet zwischen dem Terrorabwehrschef Cofer Black und dem damaligen CIA-Chef George Tenet bei der Sicherheitsberaterin Condoleeza Rice. Dieses Meeting fand am 10. Juli 2001 statt und Condoleeza Rice wurde eindringlich vor einem unmittelbar bevorstehendem Terrorangriff gewarnt, der sich auf dem Boden der Vereinigten Staaten ereignen könnte.
„ Wir taten alles, außer die Pistole abzufeuern, die wir auf ihren Kopf richteten", zitiert Woodward den Kronzeugen Black. CIA-Chef Tenet hätte Rice schütteln wollen, aber sie wischte die Warnungen einfach vom Tisch. (Quelle SPIEGEL)


Mal ehrlich: Reagiert man so, wenn man weiß, dass auf dem Boden der USA ein Anschlag zu erwarten ist?

Die folgende Aussage von Susan Lindauer , einer ehemaligen CIA Angestellten wird noch von besonderer Bedeutung sein. Denn der am Schluß ihrer Aussage gemachte Hinweis auf eine erwartete !!! thermonukleare Bombe in New York harmoniert mit der Aussage des ehemaligen Geheimdienstoffiziers Dimitri Khalezov. Khalezov wußte lange vor dem 11. September 2001, dass sich unterhalb des WTC ein "Emergency Nuclear Demolition Scheme befand.
Und wie bereits gesagt: Auch der Mossad Agent Mike Harari, ein ehemaliger Freund von Dimitri Khalezov wußte dies.

Nun also zunächst ein Auszug aus einer Rede von
Susan Lindauer 9/11 :

"And then in August of 2001 we went into high activity mood. I can tell you the exact day. On August 2nd
was the senate nomination hearings for Robert Mueller, he was gonna be the FBI Director and I was on the phone with my CIA handler Richard Fuse and I said „There is not one single terrorism investigation this man hasn´t thrown. He threw the Oklahoma City bombing investigation , he threw Lockerby and I said: „This man should not be the FBI director when this next attack occurs and Richard Fuisz said:
„O my God, what is if there is not FBI director when this happens?"
I said:
„Do you think that it is soon, do you think the attack is imminent?"
He said:
O yeah, it is absolutely just in the next couple of weeks!"
"God, Richard I will go back to New York right now and I pump the Iraqis and I see if they got anything from Bagdad if they have any news for us."
And he said:
"Oh my god , Susan, don´t go back to New York City, it´s too dangerous. We are expecting a miniature Thermy Nuclear Device."

August 2001:

"Und dann im August 2001 gingen wir über in einen Zustand der hohen Geheimdienstaktivität. Am 2. August 2001 war die Anhörung im Senat für die Nominierung von Rober Mueller, der FBI Direktor werden sollte und ich telephonierte mit dem CIA Betreuer Richard Fuisz und ich sagte:
„Es gibt keine einzige Untersuchung bezüglich Terroranschläge, die dieser Mann nicht über den Haufen geworfen hat. Er hat die Untersuchung der Bombenanschläge von Oklahoma City und den Lockerbie Anschlag über den Haufen geworfen und ich sagte:
„Dieser Mann sollte nicht FBI Direktor sein, wenn der Anschlag erfolgt“
und Richard Fuisz sagte:
„Oh mein Gott, was ist wenn wir keinen FBI Direktor haben, wenn das passiert?
I sagte:
Glauben Sie, dass das bald passieren wird, glauben Sie, dass der Angriff unmittelbar bevorsteht?“
Er sagte:
Oh ja, es wird absolut in den nächsten paar Wochen passieren!“
Lindauer sagte:
„Mein Gott, Richard, ich werde sofort nach New York zurückgehen....und ich werde sehen ob sie irgendetwas von Bagdad bekommen haben, ob sie irgendwelche Neuigkeiten für uns haben“.
Und Fuisz sagte:
„Oh mein Gott, Susan, geh nicht nach New York City zurück, es ist zu gefährlich. Wir erwarten eine Mini- Nuclear- thermische Bombenvorrichtung“.

Ob die ganze CIA aus der 9/11 Sache unbeschadet herauskommen wird, könnte man erfahren, wenn man den CIA-Handler Richard Fuisz ins Kreuzverhör nehmen würde.
Anfangs nahm ich die Bemerkung von Susan Lindauer bezüglich einer thermonuklearen Bombe nicht besonders ernst. Dies änderte sich im Jahre 2013, als ich auf ein fünf-stündiges Interview mit dem ehemaligen Sowjet-Agenten und Nuklearexperten Dimitri Khalezov gestoßen bin.
Er erklärt, wie es funktioniert, wenn man das WTC dem Erdboden gleichmacht:
Die Zero Box
Laut Khalezov hält die US-Firma Controlled Demolition das Patent auf die Technik der "Nuclear Demoliton of Skyscrapers".

Mit der Aussage von Dimitri Khalezov finde ich eine schöne Überleitung zu Vladimir Putin: Ich denke, dass der Ex-Kanzler Gerhard Schröder von Putin erfahren hat, wie die WTC in Wirklichkeit dem Erdboden gleichgemacht wurden. Aus diesem Grunde hatte er zusammen mit Joschka Fischer den Mut, der US-Regierung die Stirn zu bieten und sich nicht auf einen abenteuerlichen Krieg im Irak einzulassen.

Dimitri Khalezov erklärt mit Videobelegen, wie der Begriff GROUND ZERO vor dem 11. September 2001 in Lexikas definiert wurde:
"The place where a nuclear bomb explodes, where the most severe damage happens." (Videoposition 01:52:00 ff)
"The point on the ground vertically beneath or obove the point of detonation of an atomic or thermo-nuclear bomb.
"gound zero" n.a point on the surface of land or water at or directly above or below the center of a nuclear explosion."(Pos. 0:00:21)


"Es gebe gute Gründe, Deutschland abzuhören, schrieb das zum Konzern des konservativen Medienzars Rupert Murdoch gehörende Finanzblatt Wall Street Journal. Ein Kommentar erinnerte daran, dass anlässlich des Irak-Krieges der damalige SPD-Kanzler Schröder mit Frankreich und Rußland eine Allianz gegen die USA gebildet habe." (MZ, S.5 30.10.2013)

Ich habe mich an dieser Stelle gefragt, ob es möglich ist, das Schröder von Putin über Details des 11. September informiert worden ist. Keiner konnte nachvollziehen, warum Gerhard Schröder den "Washington Gegenspieler Wladimir Putin zum "lupenreinen Demokraten" adelte.".

Das könnte die Lösung sein. Schröder war nach dem 11. September 2001 in New York auf Ground Zero und ich erinnere mich auch daran, dass er damals auch mit CIA-Chef Tenet gesprochen hatte. Ich kann mich selbst daran erinnern, wie er zuvor mit Tränen in den Augen am Schauplatz von Ground Zero stand. Er wird sich darüber gewundert haben, warum der zurückgebliebene Trümmerhaufen nur ca. 100 Fuß hoch war. Das Geheimnis der Pulverisierung des Gebäudes liegt darin, dass nach der unterirdischen Zündung einer thermonuklearen Bombe sich das Gebäude regelrecht pulversiert. Dies ist eine Folge der sich mit Schallgeschwindigkeit durch die Träger noch oben fortsetzenden crushing wave. Der Ex-Sowjet Agent Dimitri Khalezov erklärt, warum beim Zünden einer Zero-Box mit 150 Kilotonnen Sprengkraft im TNT-Äquivalent das Gestein zu Plasma verdampft und warum sich alles, was in den Einflußbereich der "Crashed Zone" gelangt, zu mikroskopisch feinstem Pulver zerfällt. Man bezeichnet diesen Vorgang als molekulare Dissoziation (=molekularer Bindungsbruch).
http://www.youtube.com/watch?v=hm_v4RXvywA
Aufgrund eines Vertrages zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion aus dem Jahre 1987 (Peaceful Nuclear Explosions Treaty) waren die Regierungsverbrecher innerhalb der US-Regierung gezwungen, Putin vorab über die Detonation der thermonuklearen Bomben an Ground Zero zu informieren. Wenn Putin diese Information Gerhard Schröder gesteckt hat, dann gibt es gute Gründe anzunehmen, dass Putin zumindest ein größerer Demokrat ist als jene Regierungsverbrecher , von denen
G.W.Bush 9/11 umgeben war und Bush zur Marionette werden liessen. Das könnte die Lösung sein, warum Schröder Putin zum "lupenreinen Demokraten" geadelt hat. Wenn dies so ist, dann dürfte Putin verhindert haben, dass die Bundesregierung mit einer Kriegsbeteiligung Im Irak in das "Lügenmesser" der US-Regierung lief.

Ich bin sicher, dass dieser Peaceful Nuclear Explosions Treaty heute noch seine Gültigkeit hat, auch wenn die Sowjetunion, mit der der Vertrag einst ausgehandelt wurde nicht mehr existiert. Moskau bleibt Moskau..

Die
9/11 Kurzfassung gibt genügend Argumente, über die man ernsthaft nachdenken muß.
Oder eine Kostprobe gefällig über
Die 9/11 Top Theorien ?

Ach ja was ich noch sagen wollte:
Unter dem WTC6 lagerten Goldbarren im geschätzten Wert von 160 Milliarden, wobei nicht bekannt ist, welcher Kurs dem Gold zugrundegelegt wurde. Es gibt einige Inspektoren "Colombo" die sich darüber schon einige Gedanken gemacht haben: 9/11 war der größte Goldraub aller Zeiten.
Ich behaupte sogar, dass dies der Hauptgrund für die Inszenierung von 9/11 war. Die Illuminaten brauchten das Gold .....because slowly but surely the Comex is running out of the physical gold.
9/11 Gold WTC

Wer profitierte am meisten von 9/11?
Die zionistischen Rothschild Banken!
Ze Fix, die Zionisten sind´s!


Startseite | Impressum | Kontakt | Information