Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
FIAT Money
Zentralbanken
Hitlers Finanzsystem
Predictive
Nix Souverän
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing (BB18)
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
9/11 Gesetze
PNAC-Studie
US History
DEW
Märchenjahre
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
These Antithese
Albert Pike
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
9/11 Milzbrand
Amerikas Kriege
Pipeline Kriege
Wasserkriege
Übersicht Pipelines
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke
9/11 Generäle
Sarkozy
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Ziel Jerusalem
Iran + Israel
Black Nobility
Militärorden
NATO & Co
HAARP und Klimawandel
Türkei
Griechenland
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
Iran
China
Kurdistan + Israel
Balkanisierung
Synchronisation
Touchless Torture
Die Jesuiten
Jesuitenschwur
Ignatius von Loyola
Gerard Bouffard
Der Antichrist
THE CROWN
Die Queen
Round Table
Die Illuminaten
Farbenlehre
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Medien- und Finanzmacht
Israeliten und Juden
Talmud
SS = Sedes Sacrorum
Die Khazaren
Zionismus
Hitlers Ziele
Adolf Hitler Heute
Zitate über Hitler
Six Million Jews
Dritter Weltkrieg
Churchill
Plutokratie
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Chemtrails
Testfragen
Quellenangaben
NSU

https://nsarchive.gwu.edu/briefing-book/russia-programs/2017-12-12/nato-expansion-what-gorbachev-heard-western-leaders-early

"Deklassifizierte Dokumente zeigen Sicherheitsgarantien gegen die NATO-Erweiterung gegenüber sowjetischen Führern von Baker, Bush, Genscher, Kohl, Gates, Mitterrand, Thatcher, Hurd, Major und Wörner.
Washington DC, 12. Dezember 2017 - Die berühmte Zusicherung des US-Außenministers James Baker über die NATO-Erweiterung bei seinem Treffen mit dem sowjetischen Führer Michail Gorbatschow am 9. Februar 1990 war Teil einer Kaskade von Zusicherungen über die gegebene sowjetische Sicherheit von westlichen Führern an Gorbatschow und anderen sowjetischen Beamten während des Prozesses der deutschen Wiedervereinigung 1990 und bis 1991, nach freigegebenen US-, sowjetischen, deutschen, britischen und französischen Dokumenten, die heute vom National Security Archive der George Washington University veröffentlicht wurden."
(http://nsarchive.gwu.edu)

"Declassified documents show security assurances against NATO expansion to Soviet leaders from Baker, Bush, Genscher, Kohl, Gates, Mitterrand, Thatcher, Hurd, Major, and Woerner.
Washington D.C., December 12, 2017 – U.S. Secretary of State James Baker’s famous “not one inch eastward” assurance about NATO expansion in his meeting with Soviet leader Mikhail Gorbachev on February 9, 1990, was part of a cascade of assurances about Soviet security given by Western leaders to Gorbachev and other Soviet officials throughout the process of German unification in 1990 and on into 1991, according to declassified U.S., Soviet, German, British and French documents posted today by the National Security Archive at George Washington University (http://nsarchive.gwu.edu)."


https://www.facebook.com/RTDocumentary/videos/1943076495748950/
Expectations & Reality: NATO's Eastward Expansion


"Nehmen Sie die NATO-Erweiterung nach Osten. Als die Sowjetunion Truppen aus Deutschland abzog, wurde uns gesagt, dass die Russen eines wissen sollten: Dass die NATO sich niemals über die deutschen Grenzen hinaus ausdehnen würde. In zwei Wellen geschah es trotz unserer Position. Niemand hat auf unsere Position geachtet", sagte Putin.

"Take the NATO expansion to the east. When the Soviet Union was withdrawing troops from Germany, we were told that Russians should know one thing: that NATO would never extend [eastward] beyond the German borders. Within two waves, it happened, despite our principal posture. Nobody gave a damn about our posture," Putin said.
http://tass.com/politics/1013587

Nur NATO Schergen können der Meinung sein, dass Putin in der Ukraine der Aggressor ist.
Irgendwie habe ich bei manchen Leuten das Gefühl, dass ihnen, genau wie bei einem Legastheniker, eine Verknüpfung im Gehirn fehlt. In Anbetracht der Politik, die von Merkel betrieben wird, halte ich unsere Bundeskanzlerin für eine politische Legastheniker. Man kann sich sogar auch Wikipedia von der aggressiven Außenpolitik der USA und der NATO überzeugen. Für mich ist die NATO der neue Hitler. Wer strebt denn hier nach Weltherrschaft? Russland sicher nicht! Nicht einmal Großmachtstreben kann man Putin unterstellen.
Seit dem Fall der Mauer sind insgesamt 12 Staaten der NATO beigetreten und damit ist die NATO immer näher an die russische Grenze herangerückt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland Anzahl der US Militärbasen
https://www.globalresearch.ca/the-worldwide-network-of-us-military-bases-2/5564 Militärbasen USA Global Research
https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Osterweiterung (NATO Osterweiterungen)

Achtung provokativer Titel:
https://www.globalresearch.ca/proof-that-russia-and-iran-want-war-look-how-close-they-put-their-countries-to-our-
military-bases/5439167

Wikipedia:
"Am 12. März 1999 traten Polen, Tschechien und Ungarn der NATO bei. Beim Gipfeltreffen in Prag im November 2002 lud die NATO die Länder Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Slowakei und Slowenien zu Beitrittsgesprächen ein.[1] Am 29. März 2004 traten diese sieben Länder der NATO bei. Beim NATO-Gipfel in Bukarest im April 2008 wurde der Beitritt Albaniens und Kroatiens offiziell beschlossen.[2] Ihr Beitritt wurde für den NATO-Gipfel im April 2009 in Kehl und Straßburg geplant, von allen NATO-Mitgliedern ratifiziert[3] und am 1. April 2009 vollzogen.[4]"

Fassen wir zusammen:

1) Polen (1999)
2) Tschechien (1999)
3) Ungarn (1999)
4) Bulgarien (2004)
5) Estland (2004)
6) Lettland (2004)
7) Litauen (2004)
8) Rumänien (2004)
9) Solwakei (2004)
10) Solwenien (2004)
11) Albanien (2009)
12) Kroatien (2009)

Habe ich noch ein Land vergessen, in das in Zukunft Eurofighter oder F16 geliefert werden dürfen? Es würde mich nicht wundern.
Das ist es worum es geht: Es geht den westlichen Verbrechern darum, neue Märkte für US-Waffensysteme zu erschließen und andere Konkurrenten auf wirtschaftlicher Ebene zurückdrängen. Denn die neuen NATO Staaten würden sich vermutlich davor hüten, sich MIG Kampfflugzeuge ins Depot zu legen. Schon wieder finden wir damit den Link zum Finanzsystem, zum verbrecherischen westlichen Finanzsystem, welches auf Expansion ausgelegt ist. Neue Märkte bedeuten neue Kunden, neue Profite für die westlichen Banken, mehr Dollars u.s.w..
Aus diesem Grunde zu behaupten, dass sich Putin aggressiv verhalten würde, ist geradezu dumm und dämlich. Die westlichen Medien werden nicht müde, gebetsmühlenartig dieses Mantra vom bösen Putin zu wiederholen. Die Menschen sind einfach zu dumm um diese Zusammenhänge zu verstehen und leider bin ich von genügend Leuten dieser Art umgeben. Sie blicken es einfach nicht.
Wer das kriminelle westliche Finanzsystem nicht verstanden hat, der wird auch nicht verstehen, warum die westlichen Medien in genau dieselbe Rhetorik verbreiten. Die dummen Menschen glauben es, weil es in der Zeitung steht.
"Der Westen ist gut und Putin ist böse", so lautet deren dumme Schlußfolgerung.
Sie sind zu dumm um zu verstehen, dass die Medien von denselben kontrolliert werden, welche auch die Herrschaft über die Finanzen haben. Der Name
Rothschild ist der Ansatz, um die Zusammenhänge der Medien- und Finanzmacht zu begreifen. Wie können Menschen nur so abgrundtief dumm sein?

2001: Die USA stiegen einseitig aus dem ABM Vertrag aus. (Begrenzung von Raketenabwehrsystemen)
2015: Russland steigt aus KSA Vertrag aus. (Abkommen über die Begrenzugn konventioneller Streitkräfte)

Dass heute in den gleichgeschalteten Medien des ZDF nicht darauf hingewiesen wurde, dass die USA zuerst 2001 einseitig einen Vertrag gebrochen haben, ist typisch für den Mainstream. Dadurch erreicht man wieder einmal das typische "Russland-ist-Böse-Denken" der dummen deutschen Fernsehzuschauer. Auf Actio 2001 folgt Reactio 2015. Dass die Amis behaupten, sie bräuchten das Raketenabwehrschild in Polen und Tschechien, um sich vor Nuklearraketen aus dem Iran zu schützen, ist ein Witz. Es geht den USA darum, Russland weiter einzukreisen, weil Russland Rohstoffe hat, auf die man scharf ist. Man muß sich nur einmal ansehen, wie die USA ihr Militärstützpunkte außerhalb der USA vorangetrieben haben. Wir werden von Verbrechern regiert und die Medien sind ein Teil der Verbrechens. Einmal ganz allgemein:

Wenn ich die Fresse von einem Claus Kleber und von seiner Marietta "Schlompka" vom ZDF sehe, dann geht mir das Messer im Sack auf. Und für diese Maulhure des ZDF muss ich auch noch GEZ Beiträge bezahlen.

https://www.youtube.com/watch?v=8ux3oiWELIQ
Putin laughs in face of a journalist (ENG subtitle) about the anti missile system in Rumänien, Polen und Tschechien.
Putin hat allen Grund, den dummen Reporter auszulachen. Der Reporter schnallt es nicht einmal, warum Putin ihn auslacht. Kann dieser Reporter wirklich so blöd sein oder tut er nur so? Ich fürchte er kann.....

So sieht die Realität aus:
https://www.youtube.com/watch?v=EE8C5fRcgl8 Putin: US anti-missile defence puts Europe in the crosshairs

Stellen wir doch einmal die Militärstützpunke Russlands gegenüber:
Viel fällt mir hierzu nicht ein.
1) Tartus und Latakia in Syrien

Sehen wir nach:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Russian_military_bases_abroad
Armenien, Weißrussland, Georgien, Kazachstan, Kirgistan, Moldawien, Syrien, Tadschikistan und Vietnam und natürlich die Krim, welche existenziell notwendig ist für Russland. Die Krim ist der einzige Warmmeerhafen für Russland. Der Zugang zum Schwarzen Meer und zum Mittelmeer ist lebensnotwendig für Russland. Ich als Putinversteher habe dafür volles Verständnis.

***************************************************
Und ihr glaubt, Russland verhalte sich aggressiv? Ihr Doofköpfe!
***************************************************




***************************************DIE KRIM*****************************************

Professor Schachtschneider:
"Es war nun mal keine Annexion. Es war die Unterstützung einer Sezession. Bei einer Sezession wird das Selbstbestimmungsrecht der Völker wahrgenommen. Das Recht jedes einzelnen Bürgers, eine Sezession durchzuführen und jeder Staat dieser Welt ist nach dem "friendly act" von 1970 verpflichtet, gemäß einstimmiger Abstimmung der Vollversammlung der Vereinten Nationen, eine Sezession zu unterstützen, wenn sie von dem Staat aus dem sezediert wird, unterdrückt wird."
http://https//www.youtube.com/watch?v=wDY6riTj920

Am 10. Mai 2015 legte Kanzlerin Merkel einen Kranz am Grabmal des Unbekannten Soldaten in Moskau nieder. Auf der anschließenden Pressekonferenz mit Putin sagte sie:
"Durch die ver....brecherische und völkerrechtswidrige Annexion der Krim hat die Zusammenarbeit (zwischen Deutschland und Russland) einen schweren Rückschlag erlitten."
Als sie das Wort "ver-brecherisch" benutzte , kam sie zwar etwas ins Straucheln, sodass ich mich fragen muss, ob sie den Text, den ihr die NATO Schergen vorgelegt haben, zuvor überhaupt durchgelesen hat?

Betrachten wir die sogenannte "Annexion" der Krim unter juristischen Gesichtspunkten:
http://www.dw.de/worum-es-auf-der-krim-wirklich-geht/a-17465857(Überblick)
Die sogenannte "Annexion" der Krim muss sehr viel differenzierter betrachtet werden, als es uns von den deutschen Medien vorgeplappert wird. Der Begriff "Annexion" würde einen Verstoß gegen die UN-Charta implizieren und es könnte als Konsequenz die Option in Erwägung gezogen werden, sich die Krim mit Waffengewalt wieder zurückzuholen. Fakt ist, dass Putin in der Krim ein Referendum abhalten ließ, bei dem sich die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung für eine Zugehörigkeit zu Russland entschied.
Die Fragen lauteten:
1) Sind Sie für die Wiedervereinigung der Krim mit Russland?
2) Sind Sie für die Wiederherstellung der Verfassung von 1992 und den Status der Krim als Teil der Ukraine?
(www.welt.de ist zwar eine Arschlochquelle aber trotzdem muß ich sie erwähnen )
Die Fragen waren klar definiert und das Ergebnis des Referendums war eine Zustimmung von 95,5 Prozent für einen Beitritt zu Russland. Die Frage ist, wie präsent das Militär auf der Krim zum Zeitpunkt der Abstimmung wirklich war? Hierzu möchte ich zunächst einmal den österreichischen Europaabgeordneten Ewald Stadler über seine Erfahrungen als Wahlbeobachter auf der Krim zu Wort kommen lassen:
https://www.youtube.com/watch?v=VyHDDtON5GY

****************************************************************************
Was im Westen über die Krim berichtet wird hat mit der Wahrheit nichts zu tun!
*****************************************************************


Genauso wie die NATO ist natürlich sind auch IWF und Weltbank ein Teil der Machtelite, um andere Länder in die Knie zu zwingen.
https://www.africanexponent.com/post/new-evidence-the-real-reason-gaddafi-was-killed-2706
"To the ordinary person, this was the World Bank hoping to come in to help a failing state but to Economist John Perkins, the World Bank was not to be considered as fulfilling its supposed mandate. It was in actual fact a U.S. bank together with its sibling, the IMF. The United States controls about 16% of the World Bank while the second largest member, Japan has a paltry 7%. The United States again has around 17% voting rights in the International Monetary Fund. His point was that these institutions were and still are extensions of the Western foreign policy."


Startseite | Impressum | Kontakt | Information