Free Download
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
FIAT Money
Zentralbanken
Predictive
Nicht Souverän
Medien- und Finanzmacht
Israeliten und Juden 1
Israeliten und Juden 2
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
ZERO BOX
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing (BB18)
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
9/11 Gesetze
PNAC-Studie
US History
DEW
Märchenjahre
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
These Antithese
Albert Pike
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
9/11 TOP THEORIEN
9/11 Milzbrand
Amerikas Kriege (Roms Kriege)
Pipeline Kriege
Wasserkriege
Übersicht Pipelines
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
Osama bin Laden
Synchronisation
Vladimir Putin
MH17
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
Rothschild
Rothschild und Russland
Rockefeller
Die Acht Familien
Ziel Jerusalem
Iran + Israel
Militärorden
NATO & Co
Zitate über Hitler
Adolf Hitler Heute
Hitlers Finanzsystem
Hitlers Ziele
Hitlers Alleinschuld?
HAARP und Klimawandel
Jugoslawien
Türkei
Griechenland
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
Iran
China
Kurdistan + Israel
Balkanisierung
Die Jesuiten
Jesuitenschwur
Ignatius von Loyola
Gerard Bouffard
Der Antichrist
THE CROWN
Die Queen (Windsors)
Round Table
Die Illuminaten
Farbenlehre
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Staatsformen
Schurkenstaaten
Dritter Weltkrieg
Churchill
Plutokratie
ATONISMUS
Angela Merkel
Sarkozy
Jüdischer Nationalismus
Fake News von Fake Jews
Dönmeh
Bolschewiken
Talmud
Koran
Six Million Jews
Zionismus + Ashkenazi
Die Khazaren
COVID 19
COVID 19 (aktuell)
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Chemtrails
NSU
Touchless Torture
Q Strukturen
Zitate von NAZIS?
Russian Collusion?
SS = Sedes Sacrorum
Der Vatikan
SMOM + St. John
Black Nobility
Lady Diana
Clairvoyant
Quellenangaben
Nimrod

*************NATO SPRECH GEGENÜBER PUTIN: "DAS GEHT SIE NICHTS AN"************

Seit vielen Jahren höre ich mir immer wieder Reden von Vladimir Putin an und ich kam zur Überzeugung, dass der Westen ihn bewußt nicht verstehen wollte. Die westlichen Länder sind einfach Kriegstreiber. Nicht nur, dass in fünf Phasen inzwischen 15 Länder in die NATO einverleibt wurden und immer näher an die Grenze Russlands herangerückt sind. Warum ist es dann so schwierig zu verstehen, dass Putin keine Raketenabwehrsysteme in Polen und Tschechien und letztlich auch in der Ukraine und in Georgien direkt an der russischen Grenze akzeptieren kann? Genau das würde aber passieren, wenn diese beiden zuletzt genannten Länder der NATO beitreten würden.

Es ist klar, dass der Westen hierbei den Schönsprech benutzt und verheimlicht, dass diese Raketenabwehrsystem in atomare Angriffssysteme umgewandelt werden können. Unzählige Male hat Putin darauf hingewiesen, dass es für Russland nicht akzeptabel sei, wenn Ukraine und Georgien in die NATO aufgenommen werden sollten. Man hörte nicht auf ihn und Vertreter der USA wiesen seine Sicherheitsbedenken zurück mit den Worten "Das geht Sie nichts an".
Und Selensky, diese gehörsame Marionette des Westens, wollte nicht auf NATO Mitgliedschaft verzichten, was Kanzler Scholz ihm auf der Sicherheitskonferenz in München 2022 nahelegte. Stattdessen forderte er sogar Atomwaffen für sein Land.

So konnte man mit Russland nicht umgehen.....es sei denn, die NATO und seine Marionetten mit den atomaren Maximalforderungen wollten diesen Krieg in der Ukraine. Ich habe schon das Gefühl, dass Selensky installiert wurde, um Russland in den Krieg zu locken. Denn es gibt mächtige Leute, welche ein Interesse am Krieg haben.
US History
Selenskys Forderung nach Atomwaffen auf der Münchener Sicherheitskonferenz bedeutete für Putin das Überschreiten einer roten Linie.

Haben Selensky und seine westlichen Sponsoren den Verstand vollkommen verloren?
Dass die politischen Vertreter der USA ihren Verstand verloren haben, daran habe ich seit 9/11 schon lange keine Zweifel mehr. Vermutlich hatten sie noch nie einen Verstand. Aber die EU in Brüssel ist auch nicht viel besser mit ihrer Kommisionspräsidentin Ursula von der Leyen. Diese "Flinten Uschi" und "Drei-Wetter-Taft Gefestigte" ist nichts anderes als das verlängerte Sprachrohr der USA. Einfach nur noch zum Kotzen diese Politik, ohne jegliches Feingefühl bereits im Vorfeld des Krieges in der Ukraine. Man schwieg über die 14000 Toten in der Ukraine. Man schwieg darüber, dass dort unschuldige Zivilisten von der ukrainischen Armee mit GRAD Raketenwerfern bombardiert wurden. Das Minsker Agreement wurde torpediert. Siehe Abschnitt>>
Ukraine

MAN MUß ZUHÖREN WAS PUTIN ZU SAGEN HAT:
https://www.youtube.com/watch?v=Y0CU_isi0aE

Der Westen wollte Putin im Vorfeld des Krieges gegen die Ukraine nicht verstehen. Das langfristige Ziel des verbrecherischen Westens ist es, Russland in kleinere Staaten aufzuspalten. Und deshalb provozierte man Russland seit 2014 im Donbass. Was die Krim betrifft, so lassen Sie sich bitte die Zusammenhänge im Abschnitt
Ukraine erklären. Es war keine Annexion, sondern eine Sezession.


*****************WAS PUTIN EINST WOLLTE*********************

Er wollte eine Eurasisch-Europäische Wirtschaftsunion (EEU)
Er wollte eine EU+EAEU = Europäische Union + Eurasische Wirtschaftsunion

Der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) gehören heute an:
Russland, Weißrussland, Kirgisistan, Kasachstan, Armenien.
Putin wollte eine Eurasisch Europäische Union, "eine Freihandelszone reichend von Vladivostok bis Lissabon", wie er es immer wieder selbst formulierte. Europa hätte davon enorm profitieren können, vermutlich sogar mehr als vom geplanten TTIP Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Allerdings ist sich Obama dessen bewußt, dass ein solches Abkommen zwischen der EU und der Eurasischen Wirtschaftsunion die Wirtschaft der USA vor enorme Herausforderung gestellt hätte, da eine Freihandelszone zwischen der EU und der Eurasischen Wirtschaftsunion nur auf Kosten der Profitabilität der US-Firmen gehen würde. In den deutschen Mainstreammedien wurde darüber so gut wie nichts berichtet, weil man den Europäern nach guter amerikanischer Tradition das von den USA favorisierte TTIP Freihandelsabkommen schmackhaft machen wollte. Aufgezeigte Alternativen zu TTIP wären nix gut für USA.
http://de.wikipedia.org/wiki/Eurasische_Wirtschaftsunion (EAEU)


********************AUS EINER REDE VON PUTIN***********************


"Ich möchte noch einmal die Logik des Verhaltens und unserer Vorschläge erörtern. Wie Sie wissen, wurde uns versprochen, die Infrasturktur des NATO Blocks keinen Zentimeter weiter nach Osten auszudehnen. Das ist jedem bekannt. Heute sehen wir, wo sich die NATO befindet. Polen, Rumänien, die baltischen Länder. Sie sagten das eine und dann das andere. Wie man bei uns im Volk sagt: Reingelegt..oder einfach betrogen.
OK, gut, dann zogen sich die USA aus dem IBM Vertrag zurück. Wir haben lange versucht, sie zu überreden es nicht zu tun. Es ist einer der grundlegendsten Verträge über die Sicherheit in der Welt. Dennoch taten die USA das, was sie taten, sie zogen sich daraus zurück. Und jetzt befinden sich die Abwehr-Raketensystem in Rumänien und werden wahrscheinlich bald in Polen hergestellt, wenn sie es noch nicht getan haben. Und dort stehen die MK41, auf denen Tomahawks installiert werden können. Das heißt, es ist keine Raketenabwehr mehr, sondern ein Angriffssystem, das unser Territorium über Tausende von Kilometern abdeckt. Ist es nicht eine Bedrohung für uns?
Nun sagen sie, der nächste Schritt ist die Ukraine. Die muß in die NATO aufgenommen werden. Hören Sie, hören Sie genau zu was ich Ihnen sage: In den Doktrin Dokumenten der Ukraine steht, das sie die Krim zurückholen werden, darunter mit militärischen Mitteln. Nicht das, was sie in der Öffentlichkeit sagen, in den Dokumenten steht das alles. Stellen wir uns vor, die Ukraine ist ein Mitglied der NATO. Sie ist vollgestopft mit Waffen. Es gibt moderne Angriffssysteme genau wie in Polen und Rumänien, wer stellt sich dem in die Quere? Und dann beginnen sie Operationen auf der Krim. Ich rede nicht einmal vom Donbass. Die Krim ist ein souveränes russisches Territorium. In diesem Sinne ist die Frage für uns abgeschlossen.
Stellen wir uns vor, die Ukraine ist ein NATO Mitglied und beginnt mit Operationen. Sollen wir dann gegen die NATO kämpfen? Hat überhaupt jemand darüber nachgedacht? Scheinbar nicht.

Nun, zur Umsetzung der Minsker Verinbarungen. Einerseits hören wir Aussagen, dass die Ukraine sie erfüllen will. Uns wird ständig vorgeworfen, die Vereinbarungen von Minsk nicht eingehalten zu haben. Und gleichzeitig gibt es öffentliche Erklärungen, dass wenn die Ukraine diese Vereinbarungen von Minsk erfüllt, sie auseinanderfallen. Hat denn niemand darüber nachgedacht, dass wenn sie solche Bedrohungen für Russland schafft, sie ähnliche Bedrohungen für sich selbst schafft? Dies sind alles Fragen, die eine sehr sorgfältige Abwägung und Berücksichtigung der Interessen des jeweils anderen erfordert. Uns wird gesagt: Ja, jedes Land hat das Recht sein eigenes Sicherheitssystem zu wählen. Dem stimmen wir zu. Aber es scheint mir, dass die Vereinigten Staaten selbst nicht so sehr um die Sicherheit der Ukraine besorgt sind, obwohl sie vielleicht darüber nachdenken, vielleicht irgendwo im Hintergrund. Stattdessen besteht ihre Hauptaufgabe darin, die Entwicklung Russlands einzudämmen. Das ist das Problem. In diesem Sinne ist die Ukraine selbst nur ein Werkzeug, um dieses Ziel zu erreichen. Das kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, indem sie uns in einen bewaffneten Konflikt hineinziehen und ihre Verbündeten in Europa dazu zwingen, die sehr strengen Sanktionen gegen uns zu verhängen, von denen die USA heute sprechen. Oder die Ukraine in die NATO aufnehmen, dort Offensivwaffensysteme aufbauen und die Bandera Anhänger dazu anregen, die Frage von Donbass oder der Krim mit Waffengewalt zu lösen, um uns doch damit in einen bewaffeten Konflikt hineinzuziehen.
Wenn wir uns all diese Fragen alle ernsthaft und intensiv ansehen, wird deutlich, dass wir, um eine solche negative Entwicklung der Situation vermeiden, und wir wollen sie vermeiden, wirklich die Interessen aller Länder berücksichtigen müssen, einschließlich Russland und eine Lösung für dieses Problem finden müssen. Warum haben wir denn die Verträge unterzeichnet, entsprechende Vereinbarungen in Istanbul und Astanar, wo geschrieben steht, dass kein Land seine Sicherheit auf Kosten der Sicherheit anderer gewährleisten kann. Daher sagen wir, dass die Aufnahme der Ukraine in die NATO unsere Sicherheit untergräbt. Und wir bitten darauf zu achten.
Sie sprechen über die Politik der offenen Tür. Woher kam sie? Die NATO verfolgt eine Politik der offenen Türen. Wo steht das geschrieben? Nirgends. Im Artikel 10 des Vertrages von 1949, wenn ich mich recht erinnere über die Gründung der NATO steht geschrieben: Im Einvernehmen mit allen Teilnehmern und Mitgliedern der NATO kann das Bündnis andere europäische Länder in diese Organisation aufnehmen. KANN ! Ist aber nicht verpflichtend. Und sowohl die USA als auch die NATO könnten schließlich der Ukraine sagen, wir wollen eure Sicherheit gewährleisten, wir schätzen Sie, wir respektieren eure Bestrebungen, aber wir können euch nicht aufnehmen, weil wir bereits andere internationale Verpflichtungen eingegangen sind. Was ist hier unverständlich oder gar beleidigend für die Ukraine?
Und wir müssen einen Weg finden, die Interessen und die Sicherheit aller Teilnehmer an diesem Prozess zu gewährleisten, sowohl der Ukraine als auch der europäischen Länder als auch Russlands. Das ist jedoch nur möglich mit einer ernsthaften und durchdachten Haltung gegenüber den von uns vorgeschlagenen Dokumenten. Ich hoffe, dass dieses Geschäft fortgesetzt wird. Gestern haben wir auch mit dem französischem Präsidenten verinbart, dass er auch in naher Zukunft nach Moskau kommen könnte und wir diskutieren diese Probleme auch mit ihm. Also ich hoffe, dass wir am Ende die Lösung finden. Dass es nicht einfach ist, dessen sind wir uns bewusst. Aber HEUTE darüber zu sprechen, wie es ausgehen wird, bin ich natürlich erst einmal nicht bereit.
"


Klaus von Dohnanyi (SPD):
Wir hätten den Krieg verhindern können, Biden hätte nur sagen müssen: "Präsident Putin, wir werden jetzt (...) über die Zukunft der Ukraine mit ihnen reden."
Das hat Biden aber ausdrücklich verweigert! Putin hatte ja im Dezember 2021 an die Amerikaner geschrieben:
"Ich möchte schriftlich von ihnen wissen , wie wir mit der Ukraine in Zukunft umgehen wollen!"
Antwort von Biden:
"Über diese Frage werden wir mit Ihnen nicht verhandeln."


************AUS EINER REDE VON VLADIMIR PUTIN***********************

https://www.facebook.com/sunny.lu.1485/videos/1166399733896925
" Zu der Frage, ob wir weiß und flauschig sind. Oh ja, so ist es , wir sind weiß und flauschig, weil wir uns darauf geeinigt haben, die Länder und Völker von dem sowjetischen Diktat zu befreien, die sich unabhängig entwickeln wollen. Wir haben eure Zusicherungen gehört, dass sich die NATO nicht nach Osten vergrößern wird, aber ihr habt eure Versprechen nicht gehalten. Ja, das waren keine schriftlichen Versprechen, das waren mündliche Erklärungen, auch von der NATO. Ihr habe nichts dafür getan.
Es gab zwei Expansionswellen. Und die militärische Infrastruktur rückt immer näher an unsere Grenzen. Sollten wir darauf nicht reagieren? Sind wir aus dem Raketenabwehrvertrag ausgeschieden? Wir haben das nicht gemacht. Aber wir sind gezwungen darauf zu reagieren, indem wir neue Waffensysteme entwickeln, die eure Bedrohungen stoppen. Haben sich unsere Kollegen aus dem Vertrag über Kurz- und Mittelstreckenraketen zurückgezogen? Seid ihr das rausgegangen?
Das warun unsere amerikansichen Partner. Dementsprechend sagten wir: Wir werden solche Waffen nicht produzieren und einsetzen, bis amerikanische Waffen in Europa auftauchen. Niemand antwortete oder reagierte auf uns.
Dann sind sie aus dem Open Skies Abkommen ausgestiegen. Wass sollen wir machen? Ich frage nicht Sie, aber was sollen wir tun diesbezüglich? Sollen wir es so sein lassen wie es ist? Also ihr als NATO Land werdet über uns fliegen und alles an unsere amerikanischen Parnter übergeben? Uns aber wird diese Möglichkeit in Bezug auf amerikansiches Territorium genommen. Ihr seid doch kluge Leute. Warum denkt ihr, dass wir Vollpfosten sind? Warum glaubt ihr, dass wir so elementare Dinge nicht analysieren und begutachten können? Es gibt einige andere Probleme, die uns Sorgen bereiten. Darauf, also auf diese Fragen müssen wir auch reagieren.
Doch bei all dem droht jetzt auch die Beendigung des START Vertrages. Dann gibt es keinerlei Einschränkung mehr im Zusammenhang mit dem Wettrüsten. Dann wird gar nichts mehr übrig bleiben. Und wir forderten und fordern, auch jetzt unsere Partner zunächst auf, dieses Abkommen um mindestens ein Jahr zu verlängern. Und innerhalb dieses Jahres, wie Diplomaten es nennen, substantielle Verhandlungen darüber aufzunehmen, was zu tun ist und wie wir weiterleben werden.
Wir verstehen, dass Russland solche Waffen entwickelt hat wie moderne Hyperschallsysteme, die sonst niemand auf der Welt hat. Wir sind uns dessen bewusst. Dennoch sind wir nicht dagegen, diese Umstände zu berücksichtigen. Aber bis heute spricht niemand mit uns darüber. Ähnliche System werden übrigens in europäischen Ländern, in Großbritannien und in den USA entwickelt. Diese haben sie noch nicht, das verstehen wir, aber wir sind offen für Verhandlungen. Aber bisher hat sich noch niemand bei uns gemeldet.
Und jetzt beantworten Sie sich ihre Frage selbst. Wer ist weiß und flauschig und wer ist stachelig und aggressiv? Wir haben zwei bis drei Stützpunkte und zwar in theoretisch gefährlicher Richtung. In Kirgisistan , in Tatschikistan und in Syrien. Und die andere Seite, ich meine die USA besitzt ein riesiges Netzwerk rund um die Welt. Wissen Sie, wie hoch unser Militärbudget ist? 56 Mrd. In Großbritannien ist es viel mehr, in den USA 770 Mrd. Russland rangiert in Bezug auf die Militärausgaben auf Platz 6. USA, China, Saudi Arabien, Großbritannien, Frankreich, Japan, alle liegen vor uns. Wer ist also weiß und flauschig und wer ist aggressiv? Wir auf jeden Fall nicht. Wenn nicht flauschig, dann auf jeden Fall sehr gut aussehend, dialogbereit und auf der Suche nach Kompromisslösungen. Ich würde gerne mit den Worten des Katers Leopold aus unseren Trickfilmserien sagen: Leute, lasst uns friedlich miteinander zusammenleben. "


*******************IST PUTIN BÖSE? *******************************

"Als Wladimir Putin 2001 im Bundestag sagte, Europa werde "seinen Ruf als mächtiger Mittelpunkt und selbstständiger Mittelpunkt der Weltpolitik langfristig nur festigen", wenn es seine Möglichkeiten mit denen Russlands vereinige, gab es Applaus. Doch es folgte nichts. Sechs Jahre später, auf der Münchener Sicherheitskonferenz, nannte Putin die Nato-Erweiterung aufgebracht einen "provozierenden Faktor". Doch man hörte nicht auf ihn".
(STERN Ausgabe 08.05.2015)

Warum hörte man nicht auf ihn? Hat der Westen an einem Krieg in der Ukraine ein Interesse? Hat der Westen sogar ein Interesse daran, Putin über den Hebel Ukraine zu provozieren, um einen Krieg auf europäischem Boden zu provozieren? Ja, das hat er! Dies haben auch andere im Vorfeld schon lange erkannt:
https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8 Georg Friedman von STRATFOR (Global Intelligence) spricht es aus:
"Das US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war es, das Bündnis zwischen Russland und Deutschland zu verhindern
."
Diese Aussage läßt schon erahnen, wer in all den Konflikten der Aggressor ist! Für die USA ist eine Kombination aus europäischer Hochtechnologie und russischen Ressourcen ein Dorn im Auge. Das geben Repräsentanten der USA sogar offen zu und dies war seit einem Jahrhundert nicht anders. Hier noch ein Zitat von von Henry Kissinger:
"Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern." - "Welt am Sonntag", 23. Oktober 1994
https://de.wikiquote.org/wiki/Henry_Kissinger

Putin erhebt zu Recht Anspruch auf:
1) Selbständigkeit Russlands
2) Die Souveränität Russlands
3) Das Recht Russlands auf Existenz

http://www.youtube.com/watch?v=Ecq0Rk6Z9Qc Videoposition 14:31
Ist das zuviel verlangt?

Seid ihr alle stolz darauf in einem
Vierten Reich zu leben, dem es nun darum geht, Russland durch bewußte Verbreitung von Lügen des Westens in einen Krieg hineinzuziehen, an dem sich die westlichen Banken bereichern wollen?


Militärbasen

*******************USA CONTRA RUSSLAND*******************************

Bevor man über einen Präsidenten wie Vladimir Putin urteilt, sollte man sich zuerst selbst ein Bild von diesem Mann verschaffen, und zwar unabhängig von den westlichen Mainstreammedien wie ARD, ZDF und wie der ganze verlogene Mist sonst noch heißt. Wie erreicht man das? Indem man beispielsweise Reden von Putin analysiert.
https://www.youtube.com/watch?v=BuB7NUSgGeA Putins Pressekonferenz zum neuen Kalten Krieg

So hat die USA den Ablauf zum Weltkrieg geplant:
https://www.youtube.com/watch?v=iouA9-dgnSc&feature=share Segej Glazjev, Putins Berater

Wer an Putin zweifelt, den konfrontiere ich mit Fakten. Vergleichen wir doch einmal die Anzahl der Militärstützpunkte der USA mit denen von Russland. Danach bleibt vom Argument einer angeblichen russischen Aggression nicht mehr viel übrig. Das Ziel der USA ist eine Einkreisung Russlands.


*************************MILITÄRBASEN USA**********************

Pentagon: "700 Militärbasen verteilt auf etwa 130 Länder"
https://www.youtube.com/watch?v=pY2behAf5CY (ab Videoposition 02:00)
http://de.sputniknews.com/infographiken/20150725/303426169.html (Übersicht der US Militärbasen)
http://www.mintpressnews.com/211971-2/211971/ (US Militärbasen in Afrika, AFRICOM)

Denken Sie immer daran, dass die NATO eine Geldmaschine ist. Kriege bedeuten Profite, nicht nur für die Rüstungsindustrie, sondern vor allem für die Banken, welche diese Kriege finanzieren. Um das zu verstehen, muß man wissen, wer hinter der
Medien- und Finanzmacht steckt und dann wird man auch erkennen, dass die NATO in Wirklichkeit KEIN Verteidigungsbündnis, sondern ein auf Expansion ausgelegtes Bündnis ist. Man muß das westliche Finanzsystem verstehen.

Ich möchte daran erinnern, dass nach der Wende insgesamt zwölf ehemalige Staaten des ehemaligen Ostblocks inzwischen der NATO beigetreten sind. Seit 2004 steht die NATO mit der Aufnahme der baltischen Staaten direkt an den Grenzen Russlands und 2012 hielt die NATO in der westlichen Ukraine Militärmanöver ab (Rapid Trident I, II), was aus der Sicht von Putin verständlicherweise als Provokation gewertet wurde. Hatte sich etwa Putin dagegen gewehrt, als die baltischen Staaten im Jahre 2004 zur NATO beigetreten sind? Er hat sich NICHT dagegen gewehrt und hat es geschluckt, dass die NATO nun direkt an die Grenzen Russlands vorrückte. Aber für die NATO ist mit der Osterweiterung bis an die Grenze Russlands in der Ukraine erst einmal Schluss.
Nochmals sei erinnert an die Aussage des Präsidentenberaters Brzezinsky: "Die Ukraine ist der Dreh- und Angelpunkt" .
Ich füge hinzu: Der Dreh- und Angelpunkt zur Erreichung der New World Order gemäß einem
NWO Masterplan , bei dem es darum geht, Russland mit Militärbasen weiter einzukreisen.

Nun sehen Sie sich eine Pressekonferenz an, bei der ein mutiger Journalist eine dumme NATO-Nuss in die Ecke treibt und klarstellt, wer sich in der Ukraine in Richtung der NATO zubewegt, was die NATO-Nuss offensichtlich nicht wahrhaben will. Der Mann vom Pentagon hat zwar studiert, ist aber trotzdem SAU BLÖD.
https://www.youtube.com/watch?v=eW5HV69LKUs
Blame game: NATO expanded to Russia, or Russia moved towards NATO?

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland
Wie viele Militärbasen haben die Vereinigten Staaten auf der Welt verteilt?
Wie viele Militärbasen hat Russland auf der Welt?


***************************MILITÄRBASEN RUSSLANDS************************

"Die Nachrichtenagentur Interfax zitiert am Donnerstag Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit den Worten: "Wir machen kein Geheimnis daraus." Ein großer Militärstützpunkt sei auf der Kotelni-Insel in der Arktis errichtet worden. In Zeiten der Sowjetunion habe es dort nicht eine so große Basis gegeben. Weitere Stützpunkte würden gebaut oder geplant auf der Wrangel-Insel und bei Kap Schmidt, beide ebenfalls in der Arktis. Außerdem solle auf den südlichen Kurilen vor Japan eine Militärbasis errichtet werden. Diese Inselkette wird auch von Japan beansprucht."


http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Russland-baut-Militaerpraesenz-in-der-Arktis-aus-1000871884

Die Militärstützpunkte Russlands außerhalb Russlands:

1) Tartus und Latakia in Syrien
2) Arktis (Kotelni, Wrangel Insel, Kap Schmidt)
3) Südliche Kurilen vor Japan (geplant)
4) Kirgistan (auf damalige Bitte des Präsidenten Kirgistans)
https://www.youtube.com/watch?v=BuB7NUSgGeA
5) Tadschikistan (auch an der Grenze zu Afghanistan)
6) Die Krim, die inzwischen ebenfalls zu Russland gehört, war zuvor ein außerhalb Russlands liegender Militärstützpunkt für den Russland Pachtbeiträge bezahlte.

Russland zahlte Pacht an die Ukraine, um den Zugang zu seinem einzigen ganzjährig eisfreien Warmmeerhafen zu sichern. Die Sezession der Krim wurde eindeutig vom Westen durch ein Vorrücken der NATO in Richtung Osten provoziert. Genau diese Provokation ist das Ziel des Westens mit Blick auf die Durchsetzung des
NWO Masterplan (New World Order unter US Führung, der sich alle Staaten unterwerfen sollen)

Bin ich (oder Sie) so dumm zu glauben, dass die Amerikaner mit Hilfe ihrer Soldaten und Militärbasen Demokratie und Menschenrechte auf der Welt verbreiten wollen, so wie sie es auf Guantanamo praktizieren? Was wäre wohl, wenn sich Russland in der Welt so aufführen würden wie die Amerikaner, wie ein "Elephant im Porzellanladen", wie sich Putin ausdrückte? Was wäre wohl, wenn Russland genauso einen geheimen Drohnenkrieg auf der Welt führen würde wie die USA? Es geht den USA nicht um die Verbreitung von Demokratie, sondern um geostrategische Machtinteressen. Es geht darum Russland militärisch einzukreisen. Das muss zunächst einmal klargestellt werden, bevor man Putin und Russland kritisiert!

Hätte sich die NATO nicht immer weiter nach Osten ausgedehnt, dann hätte die Sezession der Krim von der Ukraine niemals stattgefunden. Ja, Sie haben richtig gelesen: Es war eine Sezession der Krim, keine Annexion. Dies ist eine juristische Frage, über die sich Historiker und Professoren Gedanken gemacht haben und die ich auf dieser Seite zitieren werde.


http://www.youtube.com/watch?v=Ecq0Rk6Z9Qc Videoposition 4:17 (Rede in Moskau Teil 1 über Militärbasen)

Auch wenn es fünf Militärbasen sind, wie bescheiden kommt Russland im Vergleich zu den USA daher, deren Militärbudget zehnmal höher ist als das Budget von Russland. Drehen wir den Spieß einmal um und fragen uns, wie groß der Aufschrei in der Welt wäre, wenn sich Russland in der Welt so aufführen würde wie die USA? Was wäre, wenn Russland heute einen verdeckten Drohnenkrieg irgendwo in der Welt führen würde oder die Menschenrechte in Konzentrationslagern wie auf Guantanamo mit Füßen treten würde? Das Gerede vom Weltpolizisten USA als einzig verbliebenen Supermacht ist schon genauso abgenutzt wie die USA selbst. Es zieht nicht mehr, und wenn ich mir in der Nachbetrachtung die Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte unter der Lupe ansehe, dann waren diese Argumente des angeblichen Weltpolizisten die reinste Propaganda und nur deshalb so überzeugend, weil sie über die gleichgeschalteten Medien aufeinander abgestimmt verbreitet wurden.
Medien


******************DER SPIEGEL SCHRIEB: "WER STOPPT PUTIN?"******************

Was der Bildzeitungsspiegel für Akademiker aber nicht schreibt, ist folgendes:
Man muss wissen, dass die Ukraine nicht nur ein Transitland für russisches Gas nach Europa ist, sondern die Ostukraine ausgerechnet auch selbst auf gewaltigen Schiefergasvorkommen in der umkämpften Donbassregion sitzt. Dies ist eine heiße Spur, die man weiterverfolgen muss. Zumindest ist es sehr verdächtig, weil man nach dem Lesen des Abschnittes
Pipeline Kriege verstanden haben muss, dass die USA und Europa immer geil auf Öl und Gas sind.
Bereits im Jahre 2012 und damit noch vor der Maidanrevolution hatte Kiev mit westlichen Firmen wie Royal Dutch Shell, Chevron und Burisma Holding Verträge zur Exploration der Lagerstätten in der Ostukraine unterzeichnet. Wenn Kiev die Ostukraine aufgrund der Separationsbestrebungen der "Terroristen" aufgeben müßte, dann könnten sich die westlichen Firmen das Gas der Ukraine in den Wind schreiben. Die Restukraine müßte sogar die Kohlegruben in den Wind schreiben. Und außerdem ist die Ostukraine die Rüstungsschmiede der Ukraine gewesen. So etwas verliert man nicht gerne.
http://www.kyivpost.com/content/business/reuters-ukraine-picks-shell-chevron-to-develop-sha-1-127477.html
http://axisoflogic.com/artman/publish/Article_67005.shtml
https://www.google.de/#q=Royal+Dutch+Shell+Chevron+Donbass
Nun ist es aus Sicht der beteiligten Firmen von Vorteil, dass die USA in Kiev den Schokoladenpräsident Poroshenko installiert haben und der demokratisch gewählte Präsident Janukowitch gestürzt wurde, der sich dem EU-Assoziierungsabkommen in letzter Sekunde verweigert hatte und es vorziehen wollte, sich doch eher Putin zuzuwenden. Die Marionettenregierung Poroshenko/Jatsenjuk sollte dafür sorgen, dass der Westen die Kontrolle über den Donbass und damit auch über die Schiefergasvorkommen nicht verliert.

Übrigens hat der IWF die Auszahlung eines 17,5 Milliarden Kredits an die Ukraine davon abhängig gemacht hat, dass die Ostukraine nicht verloren gehen darf. Mit anderen Worten gab der IWF der Regierung in Kiev zu verstehen: Haut die Separatisten (auf Mainstreamdeutsch: Terroristen) raus aus der Ostukraine und ihr bekommt das Geld!
http://www.cnbc.com/id/ IMF warns Ukraine on bailout if it loses east


************************ENCIRCLEMENT (EINKREISUNG)*************************


Mit dem "globalen Raketenabwehrsystem" der Nato ist das Radarsystem in Polen, Rumänien und der Tschechischen Republik gemeint. Sogar Putin selbst verglich dieses geplante Raketenabwehrsystem in einem Satz mit der HAARP-Anlage in Gakona Alaska. Es dürfte einleuchten, dass ein Raketenabwehrsystem in der heutigen Zeit nur als ein Star-Wars-System funktioneren kann, einer Technologie, die einst unter dem US-Präsidenten Ronald Reagan unter dem Oberbegriff Star Wars Initiative (SDI) entwickelt wurde und bis zum heutigen Tag ständig weiterentwickelt wird. Dieses System arbeitet mit Hochfrequenztechnologie und ist nicht nur dazu bestimmt, anfliegende Raketen bereits im Weltraum abzufangen, sondern kann auch auf vielfältige Art und Weise militärisch missbraucht werden. (Totale Überwachung der Menschen) Da dieses System direkt vor den Toren Russlands geplant ist, ist Putins Sorge berechtigt, denn HAARP ist ohne Zweifel die ultimative Waffe des 21. Jahrhunderts, auch wenn dies vom militärisch-industriellen Komplex der Öffentlichkeit verschwiegen wird. Das Spektrum eines Radarsystems ist weitaus größer als es uns die westlichen NATO-Versteher erzählen. Entweder sind diese Leute im Westen zu dumm, den Zusammenhang mit HAARP zu erkennen, oder es ist ihre bewußte Strategie, um die Menschen über die wahren Ziele in Unkenntnis zu lassen. Wenn also ein NATO Vertreter oder ein westlicher Journalist uns erzählt, es ginge nur um die Raketenabwehr, die von sogenannten Schurkenstaaten abgefeuerte Rakten abfangen sollen (der Schurkenstaat USA spricht vom Iran als Schurkenstaat), dann sollten sie sich in diesem Zusammenhang auch mit den Begriffen HAARP und TTA (Tesla Tech Array) vertraut machen. Einen kleinen Vorgeschmack über die ungeahnten Möglichkeiten von Frequenztechnologie gibt es in diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=6-NKYR3MiXM&feature=share&app=desktop
RevMichelleHopkins - Weather Control Before Your Eyes
Chemtrails (Chemtrails und HAARP)
HAARP und Klimawandel (Wetter als Waffe)
http://humansarefree.com/2014/05/cold-war-2-has-begun-us-and-nato-are.html

Westliche Journalisten allerdings sollten über HAARP informiert sein, wenn sie zu einem Interview mit Putin geschickt werden. Nachfolgend ein typisches Beispiel, wie uninformiert deutsche Journalisten sein können.
http://www.youtube.com/watch?v=8ux3oiWELIQ
Putin laughs in face of a journalist (ENG subtitle) about the anti missile system

Putin: "Die USA schaffen uns Bedrohungen- sie bauen die Elemente des strategischen Raketenabwehrsystems nicht nur auf Alaska auf, das tun sie auch in Europa- in Rumänien und Polen- direkt vor unserer Grenze!"
(Youtube: Wladimir Putins Rede an der Pressekonferenz in Moskau -Teil1 , Videoposition 06:42)


***************************VERGLEICH MIT KUBA KRISE**************************

Wenn wir uns an die Kuba-Krise erinnern, dann hatten wir damals eine ähnliche Situation. Aber wieder einmal darf man actio und reactio nicht durcheinanderbringen. Zuerst waren es die USA, welche damit begannen, Mittelstreckenraketen vom Typ Jupiter in der Türkei zu stationieren. Diesen Zusammenhang bringt sogar Wikipedia in der richtigen Reihenfolge auf die Reihe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kubakrise Erst als Reaktion darauf stationierte die Sowjetunion Mittelstreckenraketen auf Kuba. Wer hat also den ersten Stein geworfen? Es ware die Vereinigten Staaten!
1. Schritt = Actio = USA
2. Schritt = Reactio = Sowjetunion
Wer heute glaubt, dass man mit der NATO-Osterweiterung nur dem demokratischem Bestreben jener osteuropäischer Staaten Rechnung tragen wollte, der sollte nochmals intensiver darüber nachdenken. Hier geht es um Einfluß, um geostrategische Interessen, um mögliche Rüstungsgeschäfte des Westens, um den Zugriff auf Erdöl und Erdgas und um die Sicherung möglicher Pipelinerouten. Den westlichen Staaten geht es darum, Russland weiter zu destabilisieren und einzukreisen, indem die Nato nicht nur Militärbasen um Russland und den Iran herum stationiert, sondern auch versucht, die einseitige Abhängigkeit Europas vom russischen Gas aufzubrechen und vor allem versucht, Russland wirtschaftlichen Schaden zuzufügen. Dies dürfte allerdings langfristig von wenig Erfolg gekrönt sein, weil sich Russland vom Westen abwenden wird und sein Öl und Gas verstärkt nach Indien und China verkaufen wird, welche Teile der BRICS Staaten sind. Die Waren, die nun von der EU sanktioniert werden, wird Russland entweder selbst produzieren oder aus den BRICS Staaten und Südamerika importieren. Die Sanktionen schaden der EU mehr, als dass sie nutzen. Aber genau das ist das Ziel der USA! Denken Sie an die Aussage von Georg Friedman vom Geheimdienst Stratfor. Seit einem Jahrhundert war es das Ziel der USA einen Keil zwischen Russland und Deutschland und Europa zu schieben. Ein allzu mächtiges Europa wäre das Worst Case Szenario für die USA. Eine Kombination aus deutscher Hochtechnologie und russischen Ressourcen sind für die USA ein "No Go"!
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland
Wie viele Militärbasen haben die Vereinigten Staaten auf der Welt verteilt?
Wie viele Militärbasen hat Russland auf der Welt?
Putin
:
1) Eine Basis in Kirgistan
2) Eine Basis in Tadschikistan
3) Marinebasis in Syrien (Tartus)

http://www.youtube.com/watch?v=Ecq0Rk6Z9Qc Videoposition 4:17 (Rede in Moskau Teil 1)
Auch wenn es fünf Militärbasen sind, wie bescheiden kommt Russland im Vergleich zu den USA daher, deren Militärbudget zehnmal höher ist als das Budget von Russland. Drehen wir den Spieß einmal um und fragen uns, wie groß der Aufschrei in der Welt wäre, wenn sich Russland in der Welt so aufführen würde wie die USA? Was wäre, wenn Russland heute einen verdeckten Drohnenkrieg irgendwo in der Welt führen würde oder die Menschenrechte in Konzentrationslagern wie auf Guantanamo mit Füßen treten würde? Das Gerede vom Weltpolizisten USA als einzig verbliebenen Supermacht ist schon genauso abgenutzt wie die USA selbst. Es zieht nicht mehr, und wenn ich mir in der Nachbetrachtung die Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte unter der Lupe ansehe, dann waren diese Argumente des angeblichen Weltpolizisten die reinste Propaganda und nur deshalb so überzeugend, weil sie über die gleichgeschalteten Medien aufeinander abgestimmt verbreitet wurden.
Medien



Startseite | Impressum | Kontakt | Information