Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
9/11 Gesetze
PNAC-Studie
US History
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
These Antithese
Albert Pike
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
9/11 Milzbrand
Amerikas Kriege
Pipeline Kriege
Wasserkriege
Übersicht Pipelines
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke 9/11
9/11 Generäle
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
Rothschild
Rothschild und Russland
Die Acht Familien
Problem = Israel
Märchenjahre
HAARP und Klimawandel
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
China
Kurdistan + Israel
Balkanisierung
Synchronisation
Zentralbanken
Touchless Torture
Die Jesuiten
Gerard Bouffard
Jesuitenschwur
Machtstrukturen
The Crown
The Queen
Illuminaten
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Medien- und Finanzmacht
Israeliten und Juden
Talmud
SS = Sedes Sacrorum
Khazaren
Zionismus
Hitlers Ziele
Hitlers Finanzsystem
Adolf Hitler Heute
Six Million Jews
Churchill
Dritter Weltkrieg
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Chemtrails
Testfragen
Quellenangaben

Man muß sich doch immer die Frage stellen, wer Hitler finanziert hat und warum man Hitler bis weit in den Russlandfeldzug finanziert wurde. Im folgenden Video wird erklärt, wie vor allem US-Konzerne den Aufstieg Hitlers finanziert haben. Ist es nicht merkwürdig, dass man Hitler den Geldhahn eigentlich früher hätte zudrehen können, dies aber nicht geschah?



Es ist bekannt, dass Hitler bis weit in den Russlandfeldzug von der anglo-amerikanischen Finanzelite finanziert wurde. Man hätte Hitler früher den Geldhahn zudrehen können, aber diese Finanzelite wollte das nicht, weil sie einen Plan mit Hitler und insbesondere mit Deutschland hatten. Es mag zwar sein, dass einigen Leuten die folgende Quelle nicht passt, aber die Zitate von Churchill, die man dort lesen kann, lassen sich zurückverfolgen und diese werfen ein ganz anderes Licht auf Churchill, als das, was wir im Geschichtsunterricht gelernt haben. Die Frage muß erlaubt sein. War Churchill wie in der ZDF Vorankündigung eines Kinofilms vo einem Regisseur ein "Genie" oder war er in Wirklichkeit ein grunzendes, kriegstreibendes Schwein. (Die tierischen Schweine mögen mir verzeihen):
https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/28/zitat-der-woche-teil-13-winston-churchill/
Wir kennen ja nun das alte Spiel: Schwarz wird als weiß definiert und weiß wird als schwarz definiert, wenn es einer politischen Agenda nutzt, die von der Finanzelite vorangetrieben werden muß.

Zwei Argumente stehen sich gegenüber:

1) Die einen sagen, dass Hitler das westliche etablierte Bankensystem umging und dass er sich damit den Hass dieser jüdisch geprägten Elite auf sich zog, weil diese Finanzelite nicht an dem von Hitler geschaffenen Finanzsystem mitverdienen konnte. (Bartersystem, Austausch Ware gegen Ware unter Umgehung der internationalen Banken, Bezahlung der Arbeiter in MEFO Wechsel, Schuldscheine auf geleistete Arbeit und Dienstleistungen, worauf ich später noch eingehen werde).

https://www.youtube.com/watch?v=G3ka5jQEe8g&feature=share Weltkrieg 1939 Der wahre Grund YouTube

2) Die anderen sagen, dass Hitler selbst ein Teil dieser Machtlite war und von ihr selbst in Position gebracht wurde. Schließlich träumte Hitler ja von einem Großdeutschen Reich, von der Herrschaft über andere Länder. Aus der Schulzeit sind mir Begriffe wie "Lebensraumpolitik" im Gedächtnis hängen geblieben, ob dieser Begriff nun von Hitler selbst geprägt wurde oder erst in der Zeit nach dem Nationalsozialismus, sei dahingestellt. Tatsache ist, dass er sich einbildete, sogar die Sowjetunion unterwerfen zu können. Aber mal ernsthaft: Genauso verhält sich die heutige westliche Machtelite mit ihrer NATO, finanziert von der Bank of England, von der Wallstreet, finanziert durch das gesamte westliche Bankensystem einschließlich EZB und Deutschland mit seinen gutlaufenden Waffenexporten. Der neue Hitler heißt jetzt NATO mit all seinen Kriegen. Das Kind hat nur einen neuen Namen bekommen.
https://www.youtube.com/watch?v=M5k98r6vutw&feature=share
Who Funded Nazi Germany? German National Socialism Created By International Bankers

Der Corbet Report behauptet, dass obige Aussage in Punkt 1 nur die Aussage von Nazis seien und dass deshalb kompletter Blösinn sei. Ganz so ist es nicht, denn Hitler umging das etablierte Finanzsystem wirklich, nicht zuletzt, weil er die die Finanzpolitik und die Medien dominierenden Juden allesamt aus ihren Schlüsselpositionen hinauswarf.

Ich denke, dass beide Punkte richtig ist. Hitler umging das Finanzsystem der westlichen Banker, das ist richtig. Aber auch das war das Vorspiel eines viel größeren Planes der westlichen Finanzelite, was Hitler aber zu spät durchschaute und ihn fürchterliche Fehler machen ließ. Er lief, angetrieben durch seine expansiven Idee, der Finanzelite voll ins offene Messer. Sind Sie kritisch? Dann frage ich Sie: Was ist die
PNAC-Studie anderes als Lebensraumpolitik Hitlers? Sie wissen inzwischen hoffentlich, wer hinter 9/11 steckte und damit hinter all den Kriegen, für die der 11. September 2001 als Rechtfertigung dienen musste.

Ich denke, dass Hitler glaubte, internationale Unterstützung zu erhalten für seinen Kampf gegen die verhassten Bolschewiken in Moskau. Darin hatte er sich aber gründlich getäuscht. Deutschland mußte kurz vor Moskau den Rückwärtsgang einlegen und erhielt anstelle von einer Erweiterung seines Lebensraum eine Verkleinerung seines Lebensraumes. Man ließ ihn in die Falle des Erschöpfungskrieges laufen. Bedenken Sie immer, dass Hitlers Flugzeuge ohne die Additive aus den USA gar nicht so weit geflogen wären. Also: Man hätte ihm den Hahn vorher zudrehen können, aber man wollte das nicht.
Ich denke, dass Hitler von der Finanzelite in die Position gebracht wurde, aber schließlich (wie langfristig geplant) fallen gelassen wurde, um, wie Churchill sagte, die wirtschaftliche Macht Deutschlands ein für alle Mal zu zerschlagen. Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges war dieses Ziel durch eine Aufteilung Deutschlands in einzelne Sektoren zunächst erreicht.
Überlegen Sie: Wenn der Plan für drei Weltkriege seit langer Zeit in der Schublade lagen, genau gesagt seit Ende des 19. Jahrunderts, wie wahrscheinlich ist es dann, dass Hitler durch Zufall an die Macht gekommen ist? Wenn Ihnen der Gedanke noch zu abstrakt ist, dann empfehle ich Ihnen die Aussage von Benjamin Freedman im Abschnitt
Albert Pike .

Polen ist nicht unschuldig, auch wenn es dies der heutigen polnischen Regierung nicht passt, die offensichtlich ihre Hausaufgaben noch nicht gemacht hat. Die Ermordung von Volksdeutschen in den verlorenen Ostgebieten nach dem Ersten Weltkrieg und die Blockade der Landwege nach Danzig (Danzigfrage) waren die Trigger, welche Hitler zur Weißglut brachten und ihn in Polen einmarschieren ließ. Grund: Durch den Austritt Polens aus dem Minderheitenschutzabkommen wurden Volksdeutsche in Polen zu Opfern von ungestrafter Willkür durch die polnische Bevölkerung, was Hitler nicht hinnehmen konnte und wollte.

Die USA ist auch nicht unschuldig am Ausbruch des Zweiten Krieges. Wie im Abschnitt
Adolf Hitler dargelegt, hatte Hitler immer wieder Vorschläge zu einer friedlichen Beilegung der Danzigfrage unterbreitet, zuletzt sogar über den Umweg London, weil sich die polnische Regierung sogar der förmlichen Annahme der Vermttlungsvorschläge verweigerte. Die USA liessen mitteilen: "Die Danzigfrage ist nicht verhandelbar" und so kam es wie es kommen mußte. Hitler marschierte in Polen ein.

Churchill hatte nach dem Zweiten Weltkrieg das erreicht, was er erreichen wollte. Die vollständige Zerschlagung Deutschlands. Man hatte sich einer dominierenden Wirtschaftsmacht entledigt.

Bedenken Sie immer, dass sowohl die westliche Finanzelite (Kapitalismus) in der Hand von christlichen und jüdischen Zionisten ist, und dass selbst der Kommunismus mit Karl Marx aus einem jüdischen Gehirn entsprungen ist. Kapitalismus und Kommunismus sind also beide in jüdischen Gehirnen entstanden, denn Karl Marx mit seinem kommunistischem Manifest war ein Jude, wovon Sie sich auf Wikipedia überzeugen können. In diesem Fall bin ich geneigt, Wikipedia zu glauben. Abgesehen davon: Durch die Oktoberrevolution 1917 kamen in der Sowjetunion die Bolschewiken an die Macht, die zu 85 Prozent aus Juden bestand. Wer könnte also hinter der Ermordung der Zarenfamile stecken? Natürlich diejenigen, welche sich ihre Macht sichern wollten, die Bolschewiken selbst.

Hitler wußte von der Bedeutung der Juden im Weltfinanzsystem. Hitler wußte, dass er sich mit dem Weltjudentum anlegte, wenn er ein Finanzsystem schaffen würde, welches die Banken umging. Als er die Juden aus den Schlüsselpoitionen im Deutschen Reich entfernte, erntete er den Zorn der Juden, was in einer Kriegserkärung der Juden gegenüber dem Deutschen Reich mündete: "Judea declares war on Germany" stand in der Londoner Zeitung Daily Express am 24.03.1933.
Und jetzt kommt der springende Punkt.
Ist es nicht das Recht von Adolf Hitler, in seinem Land ein Finanzsystem zu schaffen, das er und sein Reichsbankpräsident Schacht für richtig hielten? Man muß wissen, dass Deutschland nach dem Ersten Weltkreig unter der Inflation fürchterlich zu leiden hatte, die eine Konsequenz des Versailler Vertrages war. Irgendwie mußte er das Deutsche Reich wieder zu einer funktionierenden Wirtschaft zurückführen. Und in der Tat schaffte er es. Unter Hitler entwickelte sich Deutschland noch vor Beginn des Zweiten Weltkrieges zu einem blühenden Land mit enormer Wirtschaftskraft. Aber kommen Sie mir bloß nicht mit dem dämlichen Argument, dass es nur deshalb zu blühen begann, weil er Autobahnen baute, auf denen später deutsche Panzer fahren sollten. Das ist höchstens das, was ich in der Baumschule des Bernhard Strigel Gymnasiums gelernt habe und Sie vielleicht in irgendeiner anderen deutschen Baumschule.
Sein Erfolg lag an dem Finanzsystem, welches er entwickelt hatte und das tatsächlich die privaten Banken umging, indem nicht die privaten Banken Geld druckten, sondern die Regierung selbst dieses Geld in Umlauf brachte. Ist es nicht sein Recht, die Juden aus den Schlüsselpositionen von Medien, Finanzen und Industrie zu entfernen? Darüber kann man geteilter Meinung sein und vollkommen in Ordnung ist es sicher nicht, zumal es oft die Unschuldigen trifft.
Keiner kann und wird bezweifeln, dass die Juden in Deutschland schlimmsten Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt waren.
Wie dieses Finanzsystem funktionierte möchte ich auf dieser Seite zusammenfassen. Eines ist klar: Der Finanzelite passte sein System nicht in den Kram. Auf anderen Seite passte es ihnen langfristig in den Kram, denn so konnte man Deutschland letztlich zerschlagen und es wieder auf Linie der privaten Banken bringen. Verstehen Sie jetzt, warum sowohl Punkt 1 als auch Punkt 2 richtig sind?
Es ist immer die Frage: Wer will wen letztlich ins Messer laufen lassen. Man muß sich die Frage stellen: Wer hat den längerfristigen Plan im Hinterkopf. Es sind die Freimaurer und die
Illuminaten .
Bedenke: Die Federal Reserve in den USA ist ein privates Bankenkartell, die unabhängig von der US-Regierung ist. Das US-Schatzamt dagegen ist eine Regierungsbehörde. Übrigens wollte auch
John F. Kennedy die Macht der Federal Reserve und damit der privaten Banken brechen. Lesen... und lernen!


Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welche Rolle der Reichsbankpräsident Hjalmar Schacht unter Hitler spielte? Wenn die US-amerikanische Finanzelite Hitler zum Weltkrieg gerüstet hat, dann muß der Reichstagspräsident dabei eine Schlüsselrolle gespielt haben. Für mich ist die entscheidenden Frage:
Machte Schacht nur seinen Job als Reichstagspräsident? War er wirklich loyal gegenüber Hitler oder arbeitete er im Auftrag der britischen und US-amerikanischen Finanzelite insgeheim daran, Deutschland von innen heraus darauf vorzubereiten, damit es später den Alliierten auf dem silbernen Tablett serviert werden konnte? Denn wenn es gemäß
Albert Pike ein lang gehegter Plan war, Deutschland bereits mit dem Versailler Vertrag nach dem Ersten Weltkrieg so zu knebeln, dass ein Zweiter Weltkrieg unausweichlich war, dann müßte doch ein Reichstagspräsident diesen langfristigen Plan durchschaut haben, der Deutschland ins Verderben stürzte.
Man muß wissen, dass Hitler das internationale Finanzsystem angriff und ein System schuf, an dem die internationalen Banker nicht mitverdienen konnten. Und dieses System paßte den
Zionisten ganz und gar nicht. Man kommt konsequenterweise zu dem Schluss: All wars are bankers wars.
Siehe
Adolf Hitler


HITLERS REICHSBANK UND DIE BANK FOR INTERNATIONAL SETTLEMENTS

http://yournewswire.com/meet-the-secret-illuminati-group-that-runs-the-world/
"Die BIS wurde 1930 gegründet. Es wurde angeblich als Teil des Young-Planes gegründet, um deutsche Reparationszahlungen für den Ersten Weltkrieg zu verwalten. Die wichtigsten Architekten der Bank waren Montagu Norman, der Gouverneur der Bank von England, und Hjalmar Schacht, der Präsident der Reichsbank, der die BIS als "meine" Bank beschrieb. Die Gründungsmitglieder der BIS waren die Zentralbanken Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Italiens, Belgiens und ein Konsortium japanischer Banken. Anteile wurden auch der Federal Reserve angeboten, aber die Vereinigten Staaten, misstrauisch gegenüber allem, das gegen ihre nationale Souveränität verstoßen könnte, verweigerten ihre Zuteilung. Stattdessen nahm ein Konsortium von Geschäftsbanken die Aktien auf: J. P. Morgan, die erste Nationalbank von New York und die erste Nationalbank von Chicago.
Der eigentliche Zweck der BIS wurde in ihren Statuten detailliert: "Förderung der Zusammenarbeit der Zentralbanken und Bereitstellung zusätzlicher Einrichtungen für internationale Finanzoperationen". Es war der Höhepunkt der jahrzehntelangen Träume der Zentralbanker, ihre eigene Bank zu haben - kraftvoll, unabhängig und frei von störenden Politikern und neugierigen Reportern. Das Beste an allem war, die BIS war selbstfinanzierend und würde es auch in der Zukunft sein. Ihre Kunden waren ihre eigenen Gründer und Aktionäre - die Zentralbanken. In den dreißiger Jahren war die BIS der zentrale Treffpunkt für eine Kabale von Zentralbankern, die von Norman und Schacht dominiert wurde. Diese Gruppe hat dazu beigetragen, Deutschland wieder aufzubauen. Die New York Times beschrieb Schacht, der weithin als Genie hinter der wiederauflebenden deutschen Wirtschaft anerkannt wurde, als den "eisernen Piloten der Nazi-Finanzen". Während des Krieges wurde die BIS zu einem De-facto-Arm der Reichsbank und akzeptierte geplündertes Nazi-Gold und die Durchführung von Devisengeschäften für Nazi-Deutschland."


https://archive.org/stream/HowHitlerDefiedTheInternationalBankers/HowHitlerDefiedTheBankers_djvu.txt
Wie Hitler den Banken trotzte

https://geopolitics.co/2015/04/12/bank-for-international-settlements-bis-the-vaticans-central-bank/
Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ist Vatikans Zentralbank


"Hjalmar Schacht, ein bekannter Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Notenbank leitete, fasste es so zusammen. Ein amerikanischer Bankier hatte ihm kommentiert:
“Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist echtes Banking" .
Schacht antwortete:
”Sie sollten nach Berlin zu kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Banking.”
Der Rothschild-Agent Schacht unterstützte tatsächlich die privaten internationalen Bankiers in Ihrem Zuge gegen Deutschland, und wurde bei Kriegsende belohnt, indem bei den Nürnberger Prozessen alle Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen wurden."


HITLERS BARTER FINANZSYTEM

http://brd-schwindel.org/wie-hitler-unabhaengigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/
Zunächst hatte Hitler die Juden aus allen wichtigen Schlüsselpositionen im Deutschen Reich entfernt. Auf dem eilig zusammen gerufenen jüdischen Weltkongress in Amsterdam 1933 forderte die Juden unter Samuel Untermyer Hitler auf, diesen Schritt rückgängig zu machen, was Hitler natürlich nicht tat. Daraufhin erklärten die Juden Deutschland am 24.03.1933 den Wirtschaftskrieg.

https://socioecohistory.files.wordpress.com/2011/03/judea_declares_war_on_germany.jpg (24.03.1933)
"Judea declares War on Germany"
Das Argument des Daily Express war folgendes:
"All Israel is uniting in wrath against the Nazi onslaught on Jews in Germany."
Das Problem ist nur, dass zu diesem Zeitpunkt den Juden in Deutschland noch kein Haar gekrümmt worden war. Wer sagt das? Dies sagt Benjamin Freedman in seiner Rede im Willard Hotel in Washington. Er war ein Freimauer, er war ein Jude, er war ein Zionist und er war mit dabei bei der Aushandlung des Versailler Vertrages. Kurzum: Er war ein Mann, der es wissen muß. Diese Rede von Benjamin Freedman habe ich verlinkt im Abschnitt
Albert Pike und ist äußerst interessant.


Untermyer initiierte einen US-Boykott deutscher Importe und erklärte auf einem jüdischen Weltkongress in Amsterdam 1933 Deutschland einen „Heiligen Krieg“. Diesen Aufruf wiederholte er nach seiner Rückkehr nach New York in einer Rede, die von WABC per Radio ausgestrahlt und am 7. August 1933 in der New York Times als Mitschrift veröffentlicht wurde.

Nachdem also die Juden Deutschland 1933 den Wirtschaftskrieg erklärt hatten, umging Hitler ab 1935 die privaten Rothschild-Banken. Die Privatbanken konnten an Hitlers System des neuen devisenlosen Warenaustauschs nicht mehr mitverdienen. Sie können sich vorstellen, wie Rothschild und die
Acht Familien verzweifelt waren. Das neue Geldsystem Hitlers funktionierte folgendermaßen:

1) Deutschland hat ab 1935 schuldenfreies und zinsloses Geld ausgestellt.
Die Regierung druckte ihr eigenes Geld. Es handelte sich bei diesem Geld um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte. Die Bezahlung in Deutschland erfolgte in Wechsel, sowie Arbeits-und Wertzertifikaten.

2) Devisenloser internationaler Warenaustausch = Ware gegen Ware = Tauschhandel z.B. mit südamerikanischen Ländern.

3) Deutschland finanzierte seine gesamten Aktivitäten von 1935 - 1945 ohne Gold und ohne Schulden.


http://yournewswire.com/meet-the-secret-illuminati-group-that-runs-the-world/
"Nach 1945 wurden fünf Direktoren der BIS, einschließlich Schacht wegen Kriegsverbrechen angeklagt. Deutschland hat zwar den Krieg verloren aber den Wirtschaftskrieg gewonnen, zum großen Teil dank der BIS. Die internationale Bühne, die Kontakte, die Bankenverbindungen und die Legitimität, welche die BIS bot, zuerst der Reichsbank und dann ihren Nachfolgerbanken, hat dazu beigetragen, die Kontinuität von finanziell und ökonomisch enorm mächtigen Interessen der NAZI Ära bis zum heutigen Tag zu wahren."

http://thenewyorkevening.com/2016/07/26/shocking-hitler-financed-federal-reserve-bank-england/
SHOCKING: Hitler Was Financed By The Federal Reserve And The Bank Of England!!!

https://www.facebook.com/michael.wasnick/videos/1587345641316458/
WELTKRIEG II ... DER WAHRE GRUND FÜR DEN 2. WELTKRIEG
Wer die Gegenwart verstehen möchte muss die Vergangenheit kennen


DIE BANK FOR INTERNATIONAL SETTLEMENTS IN BASEL
(kurz: BIS)

http://yournewswire.com/meet-the-secret-illuminati-group-that-runs-the-world/
"The BIS was founded in 1930. It was ostensibly set up as part of the Young Plan to administer German reparations payments for the First World War. The bank’s key architects were Montagu Norman, who was the governor of the Bank of England, and Hjalmar Schacht, the president of the Reichsbank who described the BIS as “my” bank. The BIS’s founding members were the central banks of Britain, France, Germany, Italy, Belgium, and a consortium of Japanese banks. Shares were also offered to the Federal Reserve, but the United States, suspicious of anything that might infringe on its national sovereignty, refused its allocation. Instead a consortium of commercial banks took up the shares: J. P. Morgan, the First National Bank of New York, and the First National Bank of Chicago.
The real purpose of the BIS was detailed in its statutes: to “promote the cooperation of central banks and to provide additional facilities for international financial operations.” It was the culmination of the central bankers’ decades-old dream, to have their own bank—powerful, independent, and free from interfering politicians and nosy reporters. Most felicitous of all, the BIS was self-financing and would be in perpetuity. Its clients were its own founders and shareholders— the central banks. During the 1930s, the BIS was the central meeting place for a cabal of central bankers, dominated by Norman and Schacht. This group helped rebuild Germany. The New York Times described Schacht, widely acknowledged as the genius behind the resurgent German economy, as “The Iron-Willed Pilot of Nazi Finance.” During the war, the BIS became a de-facto arm of the Reichsbank, accepting looted Nazi gold and carrying out foreign exchange deals for Nazi Germany.

http://yournewswire.com/meet-the-secret-illuminati-group-that-runs-the-world/
"After 1945, five BIS directors, including Hjalmar Schacht, were charged with war crimes. Germany lost the war but won the economic peace, in large part thanks to the BIS. The international stage, contacts, banking networks, and legitimacy the BIS provided, first to the Reichsbank and then to its successor banks, has helped ensure the continuity of immensely powerful financial and economic interests from the Nazi era to the present day."

https://archive.org/stream/HowHitlerDefiedTheInternationalBankers/HowHitlerDefiedTheBankers_djvu.txt
How Hitler defied the bankers

https://www.pravda-tv.com/2014/11/biz-hitlers-kriegsbank-wie-us-investmentbanken-den-weltkrieg-
der-nazis-finanzierten-und-das-globale-finanzsystem-vorbereiteten/

https://www.google.de/search?q=judea+declares+war+on+germany&dcr=0&tbm=isch&source=iu&pf=m&ictx=1&fir=
ENjR99cGXnJJWM%253A%252CH44L4d2GPtr2MM%252C_&usg=__QP2HOlKJ9ANgu-d9PWB0WfoGe8k%3D&sa=X&ved=
0ahUKEwi-1KSUiJ3XAhVMDewKHfk1C2AQ9QEILDAA#imgrc=JUmkVhIr5m50WM:


Startseite | Impressum | Kontakt | Information