Free Download
AGB
Aktienkennzahlen
Aktien Excel
Charttechnik
Währungen
Dollar Dumping
Der Dollar
Admiralty Law
Rohstoffe
Silber
Linktips
Excel Tips
FAQ
Kontakt
Audi A5 TFSI
FIAT Money
Zentralbanken
Hitlers Finanzsystem
Predictive
Nicht Souverän
NIST und FEMA
William Rodriguez
Primärradar
Fernsteuerung
Cluster Squibs
Superthermit
WTC7
Dustification
9/11 Zeitplan
Berechnungen WTC
Die Zero Box
9/11 WTC Gold
Susan Lindauer
Larry Silverstein
The B-Thing (BB18)
800 km/h AA11
No Airplane Theorie
9/11 Gesetze
PNAC-Studie
US History
DEW
Märchenjahre
Kwiatkowski (NSA)
DIA contra CIA
9/11 Abfangjäger
FAA NEADS NORAD
9/11 Befehlskette
9/11 Pentagon (US)
Berechnungen AA77
Norman Mineta
Threatcon ALPHA
9/11 Commission Report
9/11 Kurzfassung
Conclusio 9/11
Conclusio 9/11 (US)
Gründe für 9/11
9/11 Rochaden
These Antithese
Albert Pike
Merkwürdigkeiten
Zeugenaussagen
Loose Change
9/11 Passagiere
Berechnungen UA93
Strömungsberechnung
Conclusio UA93
No Airplane UA93
Zeitplan UA93
Active Valid Destroyed
9/11 Insider
Die 9/11 Top Theorien
9/11 Milzbrand
Amerikas Kriege
Pipeline Kriege
Wasserkriege
Übersicht Pipelines
D. Cheney 9/11
D. Rumsfeld 9/11
C. Rice 9/11
J. Ashcroft 9/11
G.W.Bush 9/11
Richard Clarke
9/11 Generäle
Sarkozy
Osama Bin Laden
Grand Chessboard
NWO Masterplan
Der ISIS-Plan
Rothschild
Rothschild und Russland
Rockefeller
Die Acht Familien
Ziel Jerusalem
Iran + Israel
Black Nobility
Militärorden
NATO & Co
HAARP und Klimawandel
Jugoslawien
Türkei
Griechenland
Ukraine
Syrien
Libyen
Somalia
Venezuela
Iran
China
Kurdistan + Israel
Balkanisierung
Synchronisation
Touchless Torture
Die Jesuiten
Jesuitenschwur
Ignatius von Loyola
Gerard Bouffard
Der Antichrist
THE CROWN
Die Queen
Round Table
Die Illuminaten
Farbenlehre
Politik USA
Wirtschaft
Kirche = Sekte
Apollo 11
Lady Diana
Clairvoyant
Staatsformen
Schurkenstaaten
Medien- und Finanzmacht
Israeliten und Juden
Talmud
SS = Sedes Sacrorum
Die Khazaren
Zionismus
Hitlers Ziele
Adolf Hitler Heute
Zitate über Hitler
Six Million Jews
Dritter Weltkrieg
Churchill
Plutokratie
Atonisten
9/11 Exercises
9/11 ELOKA
ZDF und 9/11
N24 und 9/11
N24 und 9/11
NTV und 9/11
STERN Stunden
London 07.07.05
Madrid 11.03.04
Paris 13.11.15
John F. Kennedy
U.S.S. Stark
E. T. P.
Hillary Clinton
Chemtrails
Testfragen
Quellenangaben
NSU

https://www.youtube.com/watch?v=KqSGKI7zq3o&fbclid=IwAR0HzNvhN-ZjhA9qRBzpWl5tVIDsxrMF-jg7dRvh-aaehE2Gq21KYm3c6Z0
Wolfgang Schäuble:
"Die Abschottung ist doch was, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren liesse. Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt".

Meine Antwort: Die Frage ist nur, wie viele Menschen aus vollkommen anderen Kulturkreisen ein Land wie Deutschland vertragen kann. Der Brexit war die Antwort der Bevölkerung auf die Forderung nach Völkervermischung. Ein Staat muß nicht jeden von der Regierung geforderten Irrsinn mitmachen. Gerade an Großbritannien sieht man, welche Spannung bereits heute in der Luft liegt. Die Briten sagten NEIN zur EU Diktatur.

Die deutschen Politiker ticken auch nicht besser als die Politiker in Brüssel. Denn würden sie anders ticken, dann wären sie schon längst von der Elite kaltgestellt worden.

https://www.youtube.com/watch?v=Xganww9S2K0&feature=share&fbclid=IwAR1jTaA5c8vFKBZMXerUVlyv8hOFD2Mw-
L6svwIeAhp1iJP1WwoPOc2ZrQs

Wolfgang Schäuble:
"Die Not wird die Menschen zwingen sich zu beugen"
"Wenn die Krise größer werden wird, dann werden die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen größer"

"Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen" Wolfgang Schäuble zur New York Times

Der Global Compact of Migration
soll am 11.Dezember 2018 in Marokko unterzeichnet werden.

Warum ist Migration gut für Deutschland?
Weil es gut für die Wirtschaft ist?
Dann wacht auf in der fernen Realität, denn Migration wird sich letztlich in einem Bürgerkrieg auf der Straße entladen.
Die Elite will es so.
Wollt Ihr das, was die Elite will?
Georg Soros ist nur einer von denen, welche diese Idiotie finanziert.
Menschenmassen machen sich bereits jetzt auf an die Grenze zu den Vereinigten Staaten. Es ist doch kein Zufall, dass sich Zehntausende augemacht haben, um in Amerika ihr Glück zu versuchen. Eine Frau aus Honduras sagte:
"It was promoted on tv".

Menschenmassen werden nach Europa einwandern.
Aber Merkel sagt: "Wir schaffen das".
Wir, sie oder wer schafft das?
Die Polizei und die Justizbehörden schaffen das?

Ich denke eher: Deutschland schafft sich ab!
Konkret: Merkel schafft Deutschland ab.
Diese IM Erika (Informelle Mitarbeiterin) Erika (Angela Merkel, geborene Kassner, Mutter jüdisch) ist eine gut getarnte Kommunistin, die in der FDJ der DDR für Propaganda und Agitation zuständig war. Gehts noch!
Es gibt übrigens ein Photo, welches sie währende der DDR Zeit zusammen mit Therese May am Tavistock Institute in London zeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=zYds-jIp1hg&fbclid=IwAR3Qmh87QurmXBDOPRf_nQ7mkpJOxMUSWlccaWpTym37BRw
QuRxtRaN5A7o

WAS IST LOGISCH?

Es ist doch wohl logisch, dass sich die Afrikaner in jenes Land aufmachen werden, welches sie am besten alimentiert.
Und das ist nun einmal Deutschland. Dies kann so lange gut gehen, wie es der Wirtschaft gut geht, aber jeder, der ein bißchen Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge hat, der erkennt, dass die Wirtschaft in einer schlimmeren Situation ist als vor dem Jahr 2008. In Paris gibt es bereits jetzt Ghettos, in die sich heute kein Polizist mehr hereintraut. Dasselbe blüht auch Deutschland. Daran sieht man, dass es dieser Elite nicht um das Wohl der Menschen geht, sondern rein um wirtschaftliche Interessen. Je mehr Moslems kommen, umso mehr verringert sich die Bereitschaft derer sich anzupassen. Sie werden Ghettos bilden, in denen sie weiter ihre Sprache sprechen können.
Wenn ich mir die Horden ansehe, welche aus Afrika in Spanien ankommen, dann habe ich das Gefühl, dass diese nicht unterernährt sind, sondern durchtrainiert und muskulös. Außerdem kann ich auf den Bildern fast nur Männer erkennen. Freut Euch, ihr deutschen Frauen auf diese Kulturbereicherer.


Vorgeschichte

GLOBAL FORUM ON MIGRATION AND DEVELOPMENT
Initiative für Global Forum on Migration erfolgte 2006 durch UNO
Hauptsitz Genf Schweiz
NGO´s und Regierungen sind Hauptakteure.

GLOBAL AGENDA COUNCIL ON MIGRATION
2011 kam das Weltwirtschaftsforum in Davos hinzu. Als die Zusammenarbeit mit Davos begann, wurde eine Global Agenda Council on Migration
geschaffen. Daran erkennt man den wirtschaftlicher Aspekt (privater Sektor) der im Vordergund steht.

Global Agenda Council on Migration
wurde geschaffen, um auf den Global Forum on Migration und Develpment Einfluss zu nehmen.

2013: THE BUSINESS CASE FOR MIGRATION
(Einfluss der Wirtschaft wie z.B. durch die Internationale Arbeitgeberorganisation

Seit 2017 liegt der Vorsitz bei Deutschland. Unter deutschem Vorsitz begann 2017 die bewußte Einscheidung dieses Dokument "Global Compact für Migration" zu verfassen.

Dezember 2018: Geplante Unterzeichnung des Global Compact of Migration in Marokko

Und jetzt kommt ein ganz Schlauer. Hört euch an, was dieser Bruni Schwanzmann bereits im Jahre 2008 zu sagen hatte.......

Le défi du métissage


"Quel est l'objectif - cela va faire parler - mais l'objectif c'est de relever le défi du métissage. Défi du métissage que nous adresse le XXIe siècle. Ce n'est pas un choix, c'est une obligation. C'est un impératif: on ne peut pas faire autrement au risque de nous retrouver confrontés à des problèmes considérables. Nous devons changer, alors nous allons changer. On va changer partout en même temps: dans l'entreprise, dans les administrations, à l'éducation, dans les partis politiques. Et on va se mettre des obligations de résultat.
Si ce volontarisme républicain ne fonctionnait pas, il faudra alors que la république passe à des méthodes plus contraignantes encore."


Nicolas Sarkozy lors d'un discours à l'Ecole Polytechnique (Palaiseau), sur le thème "Egalité des chances et diversité", le 17 décembre 2008

http://www.vdfr95.com/index.php?option=com_content&view=article&id=48:pour-lamour-de-la-france-
on-a-le-droit-de-refuser-le-metissage&catid=23&Itemid=121







Nicolas Sarkozy during a speech at the Ecole Polytechnique (Palaiseau), on the theme "Equal opportunities and diversity", 17 December 2008

Crossbreading:


"What is the objective - this will make us talk - but the objective is to take up the challenge of cross-breeding. The challenge of cross-breeding in the 21st century is not a choice, it is an obligation. We have to change, so we will change. We will change everywhere at the same time: in the company, in the administrations, in the Education, in the political parties. And we are going to put obligations of result.
If this republican voluntarism did not work, then the republic would have to adopt more restrictive methods. "



Die Völkervermischung ist gewollt und der Vatikan spielt dabei eine ganz üble Rolle. Unter dem r der christlichen Nächstenliebe soll Europa geflutet werden. Der Migrationspakt, der im Dezember 2018 in Marrakesch unterzeichnet werden woll, baut auf einem 21- Punkte Plan des Vatikans auf. (Siehe weiter unten) .
Der Vatikan steckt zusammen mit der Europäischen Union in Brüssel und den Vereinten Nationen (New York) unter einer Decke.

Wer nur in der Lage ist, geradlinig zu denken, wird auf dem Argument der christlichen Nächstenliebe hängenbleiben. Wer aber in der Lage ist, den verbrecherischen Plan zu durchschauen und sich mit den Strategien der Jesuiten jemals auseinandergesetzt hat (denn an der Spitze der römischen Kirche steht ein Jesuit) , der wird zur Überzeugung kommen, dass ein großer Plan dahintersteckt, der von der Kirche geprägt wurde. Es gibt bei den Jesuiten einen Leitspruch, der da heißt: Schaffe ORDER OUT OF CHAOS
Seit Jahrhunderten drückt der Militärorden der Jesuiten der Politik ihren Stempel auf. Um dies zu erkennen, muß man sich mit der verbrecherischen Geschichte der
Jesuiten auseinandersetzen. Die Jesuiten haben in ihrer verbrecherischen Laufbahn die Hegelsche Dialektik perkektioniert. Vorgehensweise: Schaffe ein Problem, indem du zwei Gruppen gegeneinander ausspielst. Dann, in der letzten Sekunde, werfe dir das weiße Mäntelchen über und präsentiere anschließend dich als Problem-Löser. Kurz: Organisiere die These, organisiere die Antithese und schaffe die Synthese: These Antithese
Um dies zu erkennen, muß man sich mit der Geschichte der Jesuiten auseinandersetzen. Es hat in der Geschichte immer wieder funktioniert und die meisten Menschen sind zu dumm, um diese Strategie zu durchschauen. (Small minded) Sämtliche Kriege seit 1815, nach der Niederlage Napoleons tragen die Handschrift der Jesuiten und ihrer Finanziers, den Rothschilds. Denn Rothschild nutzt die Macht des Geldes und kann mal die eine und mal die andere Kriegsseite mehr unterstützen, je nachdem, welches Ergebnis am Schluss dabei herauskommen soll. Die Niederlage Napeoleons hatte das Ergebnis, dass Rothschild die Macht über die Bank of England erhielt. Wenn Sie glauben, dass die Niederlage Napeoleons ein Zufall war, dann träumen Sie weiter.....

Buchtip: Vatican Assassins von John Phelps
Zitat: "Napoleon was the hammer of the Jesuits"

Aber jetzt sitzt ein Jesuit mitten in Rom und das ist richtig SCHEIßE
Rothschild ist der "Guardian of the Vatican Treasury". (Das ist noch mehr Scheiße)
Rothschild hat die Medien- und Finanzmacht . (Das ist SCHEISSE IM QUADRAT)

Verstehen Sie jetzt, warum wir von den Medien nur belogen werden?
Die westliche Elite steckte hinter 9/11 und weil Rothschild die Medien und Finanzmacht innehat, werden wir die Wahrheit aus dem Fernsehen und aus der Lügenpresse nicht erfahren. Weil der Jude und Zionist Rothschild die Medien und Finanzmacht innehat, werden wir auch nie etwas darüber erfahren, was in Israel wirklich abgeht. Denn es geht der Elite um Israel, es ging ihnen darum, die Kriege im Nahen und Mittleren Osten auszulösen, um Israel als Hegemonialmacht zu festigen (finishing off with Iran).
Es geht um das
Ziel Jerusalem , als Hauptstadt der zukünftigen zionistischen Weltregierung. Der Zionismus ist der entscheidende Punkt, denn es gibt "christlichen" und "jüdischen" Zionismus. Daran sieht man, dass die Zionisten einen GEMEINSAMEN PLAN haben, die Weltherrschaft herbeizuführen. (Eine einzige Weltregierung, eine einzige Weltwährung und in ferner Zukunft eine einzige Weltreligion)

Die Flüchtlingskrise ist ein BEIPRODUKT dieser Politik, natürlich gewollt und von der Elite gefördert. Denn Europa soll homogenisiert werden. Es wird das eintreten, was Generel
Albert Pike als Masterplan vorausgeplant hatte.
Wußten Sie, dass beide Weltkriege geplant waren und wußten sie, dass sogar ein Dritter finaler Weltkrieg geplant ist?
Wenn nicht, dann studieren Sie Albert Pike und lernen Sie von mir, dass auf dem Ersten Zionistische Weltkongress 1897 der Masterplan ausgearbeitet wurde. Wenn Sie es mit nicht glauben, dann bleiben Sie halt einfach dumm und blicken weiter auf ihr Handy und auf die letzte erhaltene SMS, während Sie nichtsahnend auf einen riesigen Abgrund zulaufen.
Das Loch wurde von den Zionisten geschaufelt, von christlichen und jüdischen Zionisten wohlgemerkt. Mit "christlich" hat das alles aber gar nichts zu tun, denn der Vatikan ist nicht wirklich christlich, sondern römisch-katholisch. Diese Differenzierung ist sehr wichtig. Der Vatikan hat einen Plan. De Papst ist in Wirklichkeit
Der Antichrist . (Beachten Sie die in Stein gemeißelte Symbolik im Vatikan) Das Ziel des Papstes ist es, den Papstsitz eines Tages nach Jerusalem verlegen zu können. Dazu muß Italien zunächst einmal im Chaos versinken. Verstehen Sie???
Die Migranten werden eines Tages für das Chaos sorgen. Europa ist in der Opferrolle. Wie immer.

Ich war in den letzten Jahren in Italien, ich war in Catania, ich war in Palermo und ich war in Neapel. Besonders schockierend für mich war eine Erfahrung, die nördlich von Neapel gemacht habe. Von Campi Flegrei wollte ich am Morgen einen Bus nehmen, um zur Solfatera zu kommen. Ich stellte fest, dass sich in diesem Bus fast ausschließlich Schwarzafrikaner befanden. Anstatt in Pozzuoli auszusteigen, entschloss ich mich im Bus sitzenzubleiben, um herauszufinden, wo diese Schwarzafrikaner hinfahren. Dabei kam ich in Orte, in denen ich eher das Gefühl hatte, mitten in Schwarzafrika zu sein. Ortschaften in denen ich fast ausnahmslos Schwarze sah. Nutten am Straßenrand prägten das Bild. Ich war wirklich schockiert und ich konnte mir schon damals ausmalen, was auf Italien und auf Europa zukommen würde, wenn diese Migrationspolitik so weitergeführt wird. Ich kann Matteo Salvini vollkommen verstehen. Man bezeichnet ihn als Polpulisten und Nationalisten, aber in Wirklichkeit will ich nicht, dass die Menschen, die in Italien leben vom Chaos eingeholt werden, das meiner Meinung heute schon mit der bestehenden Anzahl von Migranten vorprogrammiert ist. Wenn diese nicht integrierten Leute eines Tages nicht mehr DAS bekommen, was sie zum Leben benötigen, denken wir an eine Wirtschaftskrise, dann werden sie sich in die Innenstadt Neapels aufmachen und sich das holen was sie brauchen. Und sie werden zerstörerische Kräfte entwickeln, denn niemand wird sie jemals dafür verantworlich machen können für das, was sie anrichten, weil diese Menschen, die am Minimum leben, nicht zur Verantwortung gezogen werden können, und zwar aus dem einfachen Grund, weil sie mittellos sind.

Diese Typen in der EU, in der UN und in Rom, welche diese verantwortungslose Politik betreiben, wollen das Chaos in Europa erzeugen, sie wollen die Völkervermischung und nehmen Bürgerkriege billigend in Kauf. Nicht anders sieht es in den USA aus. In einem Video, das im November 2018 in Tijuana in Mexico an der US-Grenze aufgenommen wurde erzählt eine Frau aus Honduras, dass die Migration im öffentlichen Fernsehen "promoted" wurde. Kein Wunder also, dass sich zigtausende Menschen auf den Weg an die mexikanische Grenze machen, obwohl sie genau wissen müssten, dass Donald Trump sich gegen diese FORM der Migration ausgesprochen hat. Sie sehen also, dass hier eine globale Elite dahintersteckt, welche so finanzkräftig ist, dass sie selbst die Medien in diese Richtung "pro Migration" steuert und diese unterstützt. Wie oft habe ich auf meiner Homepage darauf hingewiesen, dass Rothschild (als Überbegriff) die Medien- und Finanzmacht besitzt. Diese Macht reicht weit über die europäischen und die US-amerikanischen Grenzen hinweg. Die Milliardär Georg Soros und die NGO´s und "christliche" Hilfsorganationen finanzieren diese Migrationsbestrebungen. Schiffe wie die "Aquarius", welche bis an die 12 - Meilen Zone Libyens heranfahren, um die Migranten aufzusammeln, sind nichts anderes als Schlepperorganisationen, die sich ein weißes Deckmäntelchen überwerfen und sich auf christliche Nächstenliebe berufen. Die Wahrheit sieht so aus, dass diese Organisationen eine Menge Geld an jedem einzelnen Flüchtling verdienen, den sie aufnehmen. Sie werden bezahlt von der Europaischen Union. Sogar das Rote Kreuz spielt natürlich mit und sorgt dafür, dass die "Flüchtlinge" von der spanischen Küste weitergeleitet werden nach Frankreich und natürlich letztlich nach Deutschland, weil diese Merkel jeden "Flüchtling", der in Wirklichkeit oft ein Migrant ist, gerne alminentiert, während sie für die Obdachlosen auf der deutschen Strasse weniger Verständnis hat.
Wissen Sie was ich denke? Die Obdachlosen sollen den arbeitenden Bürgern zeigen, was passieren würde, wenn sie versuchen aus dem Sklavensystem auszusteigen nach dem Motto: "Wenn du nicht zum arbeiten gehst, dann wirst du früher oder später auf der Strasse landen". Das ist das kapitalisitsche System, dem wir alle unterworfen sind. Was soll man dazu sagen, wenn Flüchtlinge mit Tausenden von Euros alimentiert werden, obwohl sie in das Sozialsystem niemals etwas eingezahlt haben, während eine deutsche Mutter, welche einmal gearbeitet hat und später Kinder großgezogen hat, eine Minimalrente erhält, die kaum zu Leben reicht.
Das Problem ist, dass wir in Zukunft meist Migranten finanzieren und nicht Flüchtlinge, die vor Krieg fliehen, denn das sieht der Migrationspakt vor, weil diese Formulierungen "soft laws" sind. Die Pakt ist biegsam wie Kaugummi. Die dumme Mutti erzählt uns, dass dieser Pakt nicht bindend ist, wird aber schließlich als Maßstab für "christliche Nächstenliebe" Anwendung finden. Jeder, der sich dagegen äußert, wird als Nazi beschimpft und muß mit Konsequenzen rechnen. Interessant ist, dass die deutsche Übersetzung so hingedreht wurde, dass sie mit dem ursprünglichen Text nicht mehr viel zu tun hat.

Die Wahrheit über den Global Pact of Migration:

https://www.facebook.com/sorgenumdiezukunft/videos/327025188079482/UzpfSTEwMDAwMDQ1ODU1MzQyNDoyNj
AwMzcwOTM5OTg4MTY2/


Meldung vom August 2017:

https://deutsch.rt.com/international/56231-papst-franziskus-schlaegt-21-massnahmen-
zur-erleichterung-der-immigration-vor/?fbclid=IwAR2XGCp6Dn7Ahke9rG4nmrxB4n16UZz8AhUzpvejwtfH3X21InQbIFoK9Fs

Anbei die Liste der 21 Maßnahmen, die Franziskus vorschlägt:

1. Schaffung von Möglichkeiten für eine sichere und legale Einreise in den Zielländern: vor allem durch die "Gewährung humanitärer Visa", Schaffung von "erweiterten und vereinfachten Modi" und die Förderung von Familienzusammenführung.

2. Schaffung von mehr "humanitären Korridoren für die am stärksten gefährdeten Flüchtlinge", damit diese keine illegalen Wege suchen müssten.

3. Erstellen eines Systems von "speziellen temporären Visa" für diejenigen, die vor Konflikten in Nachbarländern fliehen.

4. Keine "kollektive und willkürliche Abschiebung", vor allem nicht in Länder, die "die Achtung der Würde und die Grundrechte nicht garantieren können".

5. "Immer die persönliche Sicherheit der nationalen Sicherheit vorziehen", die Grenzposten vernünftig ausbilden, damit der erste Empfang der Flüchtlinge "angemessen und würdig" verläuft.

Mehr lesen: Italien - Künstler erstellt Kornkreis gegen Flüchtlingszustrom übers Mittelmeer

6. Alternativen zur Haft für diejenigen finden, die illegal ins Land gekommen sind.

7. Im Ursprungsland Lösungen finden, die eine legale Auswanderung zulassen, und so gegen Schlepper vorgehen.

8. Im Ankunftsland "den Migranten konsularische Hilfe anbieten", das Recht der Flüchtlinge achten, ihre Papier bei sich zu behalten, Zugang zum Rechtswesen schaffen, die Erlaubnis gewähren, Bankkonten zu eröffnen und ein "Existenzminimum garantieren".

9. Im Ankunftsland "Bewegungsfreiheit und Zugang zu Arbeit sowie Telekommunikationseinrichtungen sichern".

10. Für alle, die in ihr Land zurückkehren wollen, "berufliche und soziale Wiedereingliederungs-Programme schaffen".

11. Minderjährige Flüchtlinge schützen, "jede Form von Haft vermeiden", Zugang zur Bildung sicherstellen.

12. Jedem geborenen Kind die Staatsbürgerschaft verleihen.

13. Kampf gegen die "Staatenlosigkeit" von Migranten und Flüchtlingen durch die Schaffung eines "Bürgerrechts".

14. Unbegrenzter Zugang von Migranten und Flüchtlingen zu den nationalen Gesundheits- und Rentensystemen und "Übertragung ihrer Beiträge für den Fall ihrer Rückführung".

15. Garantie der Berufsfreiheit und Ausübung der Religion für alle im Gebiet anwesenden Ausländer.

16. Förderung der sozialen und beruflichen Integration von Migranten und Flüchtlingen, einschließlich Asylbewerbern – Sicherstellung der Möglichkeit zur Arbeit, Sprachtraining und aktiver Bürgerschaft.

17. Verhindern, dass minderjährige Flüchtlinge ausgebeutet werden.

18. Förderung der Familienzusammenführung - einschließlich Großeltern, Geschwistern und Enkelkindern – "ohne Rücksicht auf deren wirtschaftliche Kapazitäten".

19. Mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung für Migranten, Flüchtlinge, Asylbewerber mit Behinderungen.

20. Entwicklungsländern, die Flüchtlinge aufnehmen, stärker helfen.

21. Integrieren, "ohne den Migranten ihre kulturelle Identität zu nehmen", ein "Angebot der aktiven Bürgerschaft" schaffen, "Wirtschaftskenntnisse von Sprachkenntnissen trennen", und Flüchtlingen, die länger im Land leben, eine Legalisierung ihrer Verhältnisse anbieten.



https://www.facebook.com/100014218721679/videos/257969404687015/
Nicolas Sarkozy in einer Rede an der Ecole Polytechnique (Palaiseau) zum Thema "Chancengleichheit und Vielfalt", 17. Dezember 2008

"Das Ziel ist Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung. Es ist zwingend. Wir können nicht anders, wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen. Deswegen müssen wir uns wandeln und wir werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern. Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, und wir werden uns diesem Ziel verpflichten. Wenn das vom Volk nicht freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden."


https://www.facebook.com/IsraelWC/videos/1478563178901165/
"Die französischen Geheimdienstoffiziere gaben fünf Gründe an, die Sarkozy motivierten:
1) Der Wunsch, einen größeren Anteil an der libyschen Ölproduktion zu gewinnen,
2) Steigerung des französischen Einflusses in Nordafrika,
3) Verbesserung seiner innenpolitischen Situation in Frankreich,
4) Dem französischen Militär die Möglichkeit zu geben, seine Position in der Welt zu behaupten,
5) Die Besorgnis seiner Berater über Gaddafis langfristige Pläne, Frankreich als dominierende Macht im frankophonen Afrika zu verdrängen.“


Psychochicken



https://www.africanexponent.com/post/new-evidence-the-real-reason-gaddafi-was-killed-2706
“Sarkozy's plans are driven by the following issues:

a. A desire to gain a greater share of Libya oil production,
b. Increase French influence in North Africa,
c. Improve his internal political situation in France,
d. Provide the French military with an opportunity to reassert its position in the world,
e. Address the concern of his advisors over Qaddafi's long term plans to supplant France as the dominant power in, Francophone Africa,” wrote Blumenthal."

According to the IMF, Libya’s Central Bank is 100% state owned and in 2011, it was estimated to have 144 tons of gold in its vaults. Muammar Gaddafi’s plan was to introduce a gold-backed currency which he hoped African and Muslim nations would adopt. He felt it could rival the euro and the dollar, and rightly so too.

Sidney Blumenthal, in his email to Hillary Clinton confirmed, “Qaddafi's government holds 143 tons of gold, and a similar amount in silver. During late March, 2011 these stocks were moved to SABHA (south west in the direction of the Libyan border with Niger and Chad); taken from the vaults of the Libyan Central Bank in Tripoli.”

He went on to say the gold and silver was valued at $7 billion and was one of the reasons Nicolas Sarkozy embarked on a French attack of Libya.

https://www.facebook.com/irina.titova.3304/videos/189670718625153/


https://www.contra-magazin.com/2018/01/ein-unglaublicher-verrat-an-den-voelkern-europas-ist-im-gange
/?fbclid=IwAR3Lvw5Hcs6FLo6zC1dBBOUGEG1jhtZHC4ujEcujA5oUX1Ilsqt6pSStUfQ

Migrationskrise als Verschwörungstatsache:

https://www.youtube.com/watch?v=bQ2ALpvcmsg&feature=youtu.be&fbclid=
IwAR0T8rFJ1LcrJwc5KR-yBIjvNgeQRaUC4Il1RAPEr8-AHOMmTxRYdr-DaBs

https://www.facebook.com/irina.titova.3304/videos/189670718625153/


https://www.truthcontrol.com/pictures/illuminati-structure-hierarchy?fbclid=
IwAR0UjeCuRJknzRXttmyQSDeyDP4qPosoyH6TwGEJLQZi24gwXTxXP26dhnU

Georg Soros:
https://dieunbestechlichen.com/2017/11/der-eu-sumpf-schmierte-george-soros-226-eu-abgeordnete
/?fbclid=IwAR3jJOtrls9sE8JkoP6SfmnvKPjc1IDL6qSaBV_zG_jppGIaMW_aEPB8RuU

https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/photos/a.773344809391527/1081468805245791/?type=3&theater


Denken Sie immer daran, dass es das Ziel der christlich-jüdischen "Wertegemeinschaft" ist , den Papstsitz eines Tages nach Jerusalem zu verlegen. Denken Sie nur einmal in folgdende Richtung:
Was passiert, wenn Rom durch die "geplante" Migration unregierbar wird??
Was macht man dann mit dem Faschingsprinzen in Rom?
Überläßt man ihn dem Mob, der auch vor dem Vatikan nicht halt machen wird, oder schickt man ihn dorthin, was diese Typen als Jesusland betrachten?
Das ist nicht abstrakt, sondern das ist der Kern von zwei bedeutenden Büchern, welche ich auf meiner Eingangsseite erwähnt habe. (John Phelps, Vatican Assassins und Gerard Menuhin, Wahrheit sagen, Teufel jagen)
Wenn Sie glauben sollten, dass der Vatikan christlich im ursprünglichen Sinne ist, dann vergessen Sie es.
Der Vatikan ist römisch katholisch und nicht christlich.


Startseite | Impressum | Kontakt | Information